Skandia Saturn 6 Test – angehendes Mobilheim für den Kofferraum

Skandia Sturn 6 Bild 9

Ein Produktbild, wie man es von Amazon kennt, oder nicht!? In den letzten Jahren hatte ich relativ wenig Urlaub, und auch in diesem Jahr bin ich noch nicht wirklich dazu gekommen. Leider muss ich sagen, denn wir haben uns extra für einen sparsamen Urlaub das 6 Personenzelt Skandia Saturn 6 bestellt. Wir wollten eigentlich Zelten gehen, das kostet nicht viel, und ist auch relativ spontan mal schnell entschieden, und geplant. So kommt man an viele Stellen problemlos hin, und hat auch keine Unterkunftsprobleme, ein Eckchen auf dem Campingplatz ist eigentlich immer frei, und meistens auch sehr günstig. Leider muss ich dazu sagen das wir das Skandia Saturn leider etwas unterschätzt haben. Ich diskutierte so schön mit meiner Frau, und wir redeten über alles mögliche. Das Zelt hat uns gleich beiden gefallen, aber wir hatten zuerst die 4 Personen Variante. Wer diese 4 Personenzelte kennt, der weiß eigentlich das da absolut nicht viel Platz drin ist. Wer hat schon einmal alles als großer Mensch beim Discounter ein 4 Personenzelt gekauft, und war nachher froh das man mit 2 Mann halbwegs darin liegen konnte ohne zu ersticken!? Wir haben einen deutlichen Fehler gemacht, wir haben nicht genug gelesen, und auch die nette Zeichnung nicht beachtet, die bei Amazon dabei war.

1942_klein

Aber sind wir auch mal ehrlich, eine graue Zeichnung auf weißem Hintergrund!? wer achtet da schon groß drauf? Um die Sache gleich einmal abzukürzen der Fehler war nicht tragisch, eher etwas mit WOW Effekt, denn keiner von uns beiden hat gelesen das dieses Zelt satte 4,10 Meter breit, und enorme 6,55 Meter lang ist. Das sind mal eben knappe 27 Quadratmeter Wohnfläche. Und ich habe nicht einmal ein so großes Wohnzimmer. Alleine die Liegeplätze sind 2,10 Meter mal 1,60 Meter. Davon gibt es jeweils 2 Stück. Gut ich bin der Meinung für 3 Personen von meinem Kaliber sind 1,60 Meter definitiv zu klein, aber da hat man durchaus noch Platz ein paar Sachen unterzustellen, unter anderem, wenn wir mit 2 Personen unterwegs sind mehrere Kühltaschen, ein paar Kisten Getränke, einen ordentlich großen Tisch mit Stühlen, und einen Kühlschrank im Wohnraum, und im Vorzelt einen Grill, einen kleinen Vorratsschrank und zusätzlich ist noch genug Platz für die Liegestühle. Sind wir mal ehrlich, so riesig haben wir uns das nicht vorgestellt. Es ist uns leider bisher nicht gelungen damit in Urlaub zu fahren, lediglich ein einmaliges Aufbauen, auf einer großen Wiese war möglich. Leider wollten wir gerade Fotos machen, als uns ein relativ schlecht gelaunter Förster vertreiben musste.

skandika-saturn-6-personen-familienzelt

Natürlich hätten wir auch gerne nochmal aufgebaut, aber sind wir mal ehrlich, habt ihr mal aus dem Fenster geschaut, es regnet gerade in Strömen, und scheint auch nicht besser zu werden. Die Wettervorhersage ist auch nicht besser, und so habe ich mich entschieden für diesen Test auf die offiziellen Bilder des Herstellers zurückzugreifen. Dieser ist natürlich informiert und hat sein Einverständnis gegeben. Wir hatten ja bereits beim letzten großen Amazon-Artikel-Test auf den gleichen Anbieter zurückgegriffen. Die Firma Maxtrader importiert diese Sachen, und verkauft sie relativ exclusiv in Deutschland, bei Amazon. Beim letzten mal hatten wir bereits eine tolle Uhr getestet, und dank der wiederkehrenden Werbung von Amazon jetzt dieses Zelt hier. Eigentlich wollte ich gar nicht so viel Geld ausgeben, aber meine gute frau hat mich überredet damit wir mal wieder einen ausgedehnten Urlaub machen können. Das Zelt kostet normalerweise knappe 660,- Euro und ist derzeit auf etwa 390 Euro reduziert. Immer noch ein stolzer Preis, also haben wir das ganze mal genau unter die Lupe genommen…

Der Aufbau

Ja wie war das doch gleich nochmal… Zelte aufbauen, das ist schon eine Weile her. Auch die Anleitung die dem Skandia Saturn 6 beiliegt ist da nicht gerade hilfreich wenn es um den Aufbau geht. Hier direkt einmal mein Tipp, nerven mitbringen, das Zelt beim ersten Mal im Garten aufbauen, und die Stangen, die zusammengehören mit farbigem Klebeband (im Euroladen für etwa 1 Euro) markieren. Zusätzlich wenn man nicht genug Farben hat kann man immer noch die Stangen mit doppelten Streifen bekleben, damit sie später besser, und vor allem schneller wieder zusammenfügen kann, und beim zweiten mal gleich weiß wo was hinkommt. So unheimlich schwer war der Aufbau jetzt aber auch nicht. Die Hinweise die die Anleitung in der Tasche des Zeltes gibt, sind schon ok, mit ein bisschen Erfahrung und logischem denken kommt man hier schnell weiter.

Gerade bei Amazon wird hier in vielen Bewertungen darüber gemeckert das die beiliegenden Zeltnägel einfach nur Schrott wären… ja was habt ihr denn erwartet… frage ich an dieser Stelle. Das ist schon so, seitdem ich denken kann. Die Zeltnägel muss man grundsätzlich durch anständige Heringe ersetzen, und einen vernünftigen Hammer sollte man auch dabei haben, um die Heringe in den Boden zu treiben… tss tss tss sage ich nur, das ist seit Jahren bekannt das diese Dinger nun einmal Schrott sind.

Trotz der relativ leichten Materialien steht das Zelt, auch mit den wenigen Abspannseilen ziemlich stabil. Ich kann aus Erfahrung sagen das es einen Sturm mit Sicherheit nicht überleben würde, aber ein ordentliches Gewitter sollte es durchaus aushalten können, auch mit ein bisschen starkem Wind. Wer natürlich bei miesem Wetter direkt am Meer, zum Beispiel an der Nordsee zelten will, der sollte lieber ein paar hundert Euro mehr anlegen, für 400 Euro kann man nun einmal nicht erwarten das man Ultrastabile Steinhäuser bekommt. Ein Zelt ist und bleibt ein Zelt.

Die Verarbeitung

Auch an der Stelle gibt es bei Amazon einiges an Kritik. Ich kann diese Kritik nicht wirklich teilen. Das Zelt ist gut verarbeitet, die Nähte sind dicht, wenn auch nicht immer komplett gleichmäßig. Die Rohre sind natürlich nicht mehr ganz frisch, das stellt sich aber relativ schnell ein. Eine Extra Tasche für die Rohre ist natürlich dabei. Die einzige Kritik die ich teilen muss, die Kabeldurchführung die gerne bei Amazon bemängelt wird, ist wirklich ein Witz. Da sollte man vielleicht überlegen ob man sich im Baumarkt nicht ein Kabel holt, und dieses vor dem Urlaub bereits durch die Öffnung zieht, und anschließend wieder anständig verschließt, ein Wasserdichtes Steckergehäuse passt jedenfalls wirklich nicht durch.

Ansonsten gibt es keinerlei Kritikpunkte an der Verarbeitung. Das man natürlich immer Ersatzseile zum abspannen, Heringe im Ersatz, ein anständiges Messer und einen Hammer für die Heringe dabei haben muss ist wohl logisch, das gebietet einem der gesunde Menschenverstand. Das erwähne ich hier so ausdrücklich weil mcih viele Bewertungen bei Amazon ein wenig abnerven. Man merkt das die Leute entweder in ihrem Leben nie Zelten waren, keine Ahnung von Zelten haben oder gerade erst ein Zelt gekauft haben, und meckern wollen. Ein bisschen Abenteuer ist Zelten immer, und da muss man eben vorbereitet sein. Wer das nicht ist, der sollte es nicht auf das Zelt schieben, denn das kann am wenigsten dafür. Ich gebe es ja zu, die schlechten Bewertungen bei Amazon sind mir auch erst später aufgefallen, und ich habe lange gezittert was da wohl ankommen wird.

Skandia Sturn 6 Bild 1

Klar könnten wir jetzt stundenlang darüber reden, was man alles falsch machen kann, das Zelt ist auf jeden Fall kein Fehler. Ein so großes Zelt, in einer anständigen Verarbeitung gibt es für so kleines Geld nicht nochmal. Andere Anbieter nehmen deutlich mehr Geld. Ein bisschen gesunder Menschenverstand, und man kann sehr viel Spaß mit diesem Zelt haben. Sollte einmal etwas in die Hose gehen, so ist sogar ein kleines Reperaturset mit dabei. Die unauffällige Farbe finde ich persönlich auch perfekt, um nicht gleich überall aufzufallen wie ein bunter Hund. Das Skandia Saturn 6 gibt es natürlich im Shop von Maxtrader auch in handlicheren Größen. Die knappen 30 Kilo sind schon echt ne heftige Nummer. Hier lohnt es sich auf jeden Fall mal reinzuschauen denn Maxtrader hat immer wieder neue Sachen im Angebot. Aus dem Grund haben wir auch so schnell nicht geschnallt das wir da schon einmal bestellt hatten, Zelte, und Uhren, passt ja eigentlich zusammen, aber was solls, die Hauptsache ist doch das wir zufrieden sind oder nicht!? Das sind wir auf jeden Fall, und ihr werdet es auch sein, wenn ihr euch mal wieder auf das Abenteuer einlassen wollt. die Zelte von Skandia gibt es natürlich noch in vielen anderen Farben, Formen und Ausführungen, schaut doch mal rein, ich persönlich fand auch die kombinierbaren Tunnelzelte sehr interessant aus denen man seine eigene Zeltstation aufbauen könnte… Super Sache sowas. Wir haben euch alle aktuellen Skandia Zeltangebote mal zusammengefasst und die günstigsten Preise rausgesucht….

5 Kommentare zu Skandia Saturn 6 Test – angehendes Mobilheim für den Kofferraum

  1. Sieht echt supper aus! Wir haben auch sowas in der Größenordnung aber leider passt das Zelt nich in den Kofferraum! WIr sind am überlegen ob wir uns für den Urlaub son Teil kaufen da die ja echt praktisch sind. Schöner Beitrag mal wieder ;)

    • Ja unpraktisch ist das Zelt nicht, was habt ihr denn für einen Wagen? Dann kann ich euch sagen ob das Zelt in den Kofferraum passt, weil sooo unheimlich klein ist das jetzt auch nicht. Gruß Frank

  2. Ich mag solche Abenteuer, wo man den Wohnort schnell wechseln kann, wenn einem danach sit. Ein Auto und dieses Mobilheim und ich kann für 3 Monate reisen. Das Feeling, wenn man so eng an der Natur lebt ist auch unbeschreiblich schön.

  3. Skandika oder skandia?

Alle Kommentare in diesem Blog sind "Do-Follow !"

%d Bloggern gefällt das: