Campz.de der Outdoor Ausstatter im Test

Vollbildaufzeichnung 28.08.2013 002552Die Ferien sind mittlerweile vorbei, und jetzt beginnt eigentlich erst der richtige Urlaub. Jetzt kann man auch mal in Ruhe Urlaub machen, ohne ständig die Menschenhorden um sich haben zu müssen. Das Wetter gibt auch immer noch ausreichend Sonne und trockene Tage her, um sich auf einen abenteuerlichen Trip zu begeben. Ob wir es in diesem Jahr selbst noch schaffen werden kann ich noch nicht sagen, aber dank der letzten Wochen und Monate bereiten wir uns mittlerweile auch wieder auf Urlaub vor. Ein bisschen Camping, vielleicht nicht direkt im Herzen der Urlaubsmetropolen, sondern ein bisschen ab vom Schuß. Wer weiß was uns wirklich erwarten wird, ich jedenfalls freue mich schon drauf. Unser großes 6 Personenzelt haben wir mittlerweile bereits gekauft, davon berichten wir euch aber ein anderes mal, denn jetzt geht es eigentlich nur um ein bisschen Zubehör. Wir haben den Outdoorausstatter campz.de für euch getestet. Natürlich erst einmal mit einer sehr kleinen Bestellung, bevor wir dann letztlich die richtigen Sachen kaufen werden. Der Service, Versandgeschwindigkeit und Verpackung waren uns an dieser Stelle besonders wichtig, wir wollen ja später nicht in aufgerissenen Schlafsäcken, bei ein bisschen Regen, gleich nasse Füße bekommen.

Outwell Nackenkissen von Campz im Test

Als erste Bestellung, beziehungsweise ersten Artikel, habe ich für meine Frau ein Nackenkissen mit Vibrationsfunktion bestellt. Dieses sollte ihr vor allem beim entspannen helfen. Natürlich reden wir mit der Marke Outwell auch gleichzeitig von einem Outdoorfähigen Nackenkissen. Das Kissen ist mit Styroporkügelchen gefüllt, und es liegt sich sehr angenehm darauf. Die Tatsache das alles relativ wasserabweisend ist, macht es zum idealen Nackenkissen für die Reise. Das Problem ist natürlich das ein solches Kissen wasserabweisend sein kann, aber nicht Wasserdicht, dann würde der komplette komfort flöten gehen, und das Kissen nur noch ungemütlich sein. aus diesem Grund sollte es natürlich trotzdem nicht im Wasser liegen. Mit 20 Euro ist es kein Pappenstiel, und die fehlende Verschlussfunktion vorne am Hörnchen stört ein wenig. Beim Testschlafen bin ich selbst mehrfach wach geworden, weil das weiche Material doch dafür gesorgt hat, das ich schnell aus dem Kissen gerutscht bin, aber zum Einschlafen, absolut Top!

Original Crocs von Campz

Mit knapp 30 Euro ist auch der zweite von 3 Artikeln kein billiges Vergnügen, aber was tut man nicht alles für seine Frau ;-) Die originalen Crocs, ich denke wir sollten sie alle kennen, sind natürlich nicht nur für den Campingurlaub im Sommer sehr interessant, sondern erfüllen im Gegensatz zu vielen billigen Fakefabrikaten auch noch eine Menge anderer Ansprüche. OK Durchtrittsicher sind auch die originalen Crocs nicht, aber sie halten doch einiges mehr zurück als die billigen Fabrikate. Sie sind laut meiner Frau wesentlich angenehmer zu laufen, und ich darf feststellen, ihr wisst das ich Chemiefacharbeiter bin, die originalen riechen wesentlich weniger nach Schadstoffen. Phenole, Weichmacher und co. lassen sich bei den originalen nicht einfach so herausriechen, wie in so manchem Kinderkleidungsdiscounter, schon an der Eingangstüre. Keine Frage Qualität hat ihren Preis, und der ist bei Campz auch noch gut gewesen, denn 29,90,- ist durchaus ein regulärer Verkaufspreis für Original Crocs.

Outdoor Taschenmesser von Campz

Letztlich war dann von unserem Testbudget noch ein wenig für mich übrig, und so habe ich mich für ein Rettungsmesser aus dem Hause Baladeo entschieden. Gut, ich gebe natürlich zu das mich hierbei hauptsächlich das Design angesprochen hat, und die Tatsache das es kein Schweizer Taschenmesser ist. Nichts gegen Schweizer Taschenmesser, um Himmels Willen, aber ich mag die Dinger nicht wirklich. Das liegt nicht daran das sie schlecht wären, aber leider bei mir sehr schnell verdrecken, und das hasse ich. Ich brauche einfache Sachen, wie das Baladeo rettungsmesser Intervention im Wert von 24,95,- Euro ist einfach gestrickt, hat eine gute Klinge, und bleibt auch bei Nässe Rostfrei. Ich bin von diesem Werkzeug durchaus begeistert, es begleitet mich mittlerweile recht viel, auch wenn es kaum für “Arbeit” genutzt wird. Im Outdoorbereich ist natürlich die Sägefunktion sehr nützlich, die feststehende Klinge hilft natürlich dabei das ganze effizient zu halten. Die eigentliche Schnittklinge ist ebenfalls sehr scharf, und bleibt es auch noch nach längerem Gebrauch. Ich denke wir haben hier ein sehr gutes Werkzeug für alle Lebensbereiche vorliegen, egal ob man gerade ein Zeltseil kürzen muss, einen Ast entfernen, wenn er nicht zu dick ist, oder einen Fisch vom Angeln ausnehmen will. Fürs Frühstück ist das Messer auf jeden Fall absolut ausreichend. Sieht zuhause natürlich ein bisschen blöd aus, aber beim Zelten wird das Messer auf jeden Fall dabei sein, keine Frage…

Campz.de ist ein reiner Outdoorausstatter. Sicherlich bekommt man hier, und da auch mal einen Artikel der vielleicht nicht ganz ins Programm passt, wie zum Beispiel die Crocs, aber im allgemeinen darf man hier eher Campingbedarf, Zelte, Schlafsäcke, Outdoorlampen, Trekkingschuhe und dergleichen erwarten. Die Preise bei Campz.de halten sich in Grenzen. Sicherlich muss man für Qualität tiefer in die Tasche greifen, und hier macht Campz keine Ausnahme, und verschleudert die Ware. Ein 6 Personenzelt aber zum Beispiel ist auch hier um die 400 Euro zu haben, was durchaus im unteren Bereich angesiedelt ist. Die Lieferung erfolgt nach der Bestellung, und der Bezahlung der Ware schnell und zuverlässig. Die Ware war sicher verpackt, und mögliche Beschädigungen waren auszuschließen. Das Nackenkissen, und die Crocs waren natürlich nciht sonderlich geschützt, da kommt aber auch nichts dran wenn die Waren aus 20 Metern Höhe fallen. Das Messer hingegen war anständig verpackt, und gepolstert. So wird auch die Umwelt geschont. Abschließend kann ich ein gutes Urteil für Campz abgeben. Auch wenn man hier wahrscheinlich keine Schnäppchen schlagen wird, so bekommt man ein solides, und durchdachtes Angebot zu fairen Preisen. Das ist für mich die Hauptsache. Die Ware kommt gut gepackt an, also was will man mehr!?

2 Kommentare zu Campz.de der Outdoor Ausstatter im Test

  1. Dieses Messer hätte ich auch gerne, um damit Löcher in meine Semmeln zu stechen ;) Auch gerne zu Hause… wäre nämlich auf den Kommentar meiner Freundin dazu gespannt!

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: