Social Gaming – was kommt als nächstes?

ps4 feature

Die Playstation 4 soll laut Sony wesentlich mehr auf soziale Vernetzung setzen als jede andere Konsole zuvor. Social Gaming ist sowieso gerade voll im Trend. Zuletzt war es Sim City von Electronic Arts das den Trend der online only Games gestartet hat. Natürlich war es nicht das erste Spiel für das eine permanente Verbindung zum Internet benötigt wurde sondern nur eines von vielen. Auch das Gaming in sozialen Medien steigt immer weiter. Alleine die Macher von Spielen wie Candy Crush Saga scheffeln heute mehr Gewinne als Nintendo. Aber was ist das nächste das kommen wird!? Richtig Project Morpheus. Im Zuge der virtuellen realität wird es dann zum Beispiel möglich sein vollends in Spiele abzutauchen. Kombiniert mit dem Effekt der social Media Seiten könnte man zum Beispiel eine virtuelle Spielhalle basteln in der man sich treffen kann. Klassische Automatensimulationen spielen kann. An Geldspielautomaten wie zum Beispiel den wild-guy spielautomaten spielen kann oder Dart, Billiard und andere Spiele gemeinsam spielen kann.

Die Idee finden wir jetzt eigentlich gar nicht so schlecht, warum nicht eine Plattform schaffen auf der man zusammen spielen kann und gleichzeitig einen virtuellen Spielplatz erstellen. Ganz im Stil von Playstation Home nur wesentlich größer und bunter. Der Spieler könnte dann die gesamte Erfahrung direkt aus der Egoperspektive erleben, so wie sich die Macher das gewünscht hätten.

Sim-City-ps3-xbox-360-pc

Natürlich ist immer noch die Frage in wie weit sich social Media und Videospielkonsolen verbinden sollten und wie weit die ganze Geschichte gehen soll. Geschichten wie in diversen Hollywood Blockbustern wie zum Beispiel Surrogates sollten nicht wirklich möglich werden. Hier stellt sich aber auch die Frage in wie weit uns das Ganze mal wieder beeinflussen wird. Wikipedia sagt im entsprechenden Wikipediaartikel zum Thema Social Media ganz klar das ein soziales Netzwerk eigentlich dazu gedacht ist Menschen zu verbinden um gemeinsam mediale Inhalte zu teilen oder zu erstellen. Diese Dinge werden in sozialen Medien schon lange übertrieben. Mediale Inhalte bedeutet eigentlich nicht das an auf Facebook und Co. alles teilen muss was man gerade gegessen, gekauft oder gesehen hat. Die Qualität der sozialen Medieninhalte ist bereits heute auf einem sehr geringen Niveau. Dadurch gehen viele gute und wichtige Inhalte wie zum Beispiel unsere Facebook Fanpage komplett verloren.

Wir würden gerne wissen wie ihr die Zukunft von sozialen Medien seht und was IHR glaubt das uns erwartet. Vielleicht nehmt ihr euch auch die Zeit uns zu erzählen was ihr von den aktuellen Entwicklungen haltet und was ihr vom Weg von Firmen wie zum Beispiel Facebook haltet. Ihr erinnert euch vielleicht das Facebook gerade erst die VR-Headset Firma Oculus Rift aufgekauft hat, anschließend den Nachrichtendienst Whattsapp. Die Reaktionen darauf waren sehr verschieden, vor allem was das ehemalige VR-Kickstarter Projekt angeht. Wie möchtet ihr die sozialen Netzwerke in Zukunft nutzen? Gibt es wünsche in Sachen Konsolen und VR, PC und VR, Skype Live zum Beispiel das VR Kommunikation in virtuellen Räumen ermöglichen würde wenn es das geben würde…. was wären eure Highlights, wo sind eure Grenzen?

%d Bloggern gefällt das: