Tablets im Büroalltag

Galaxy Tab 2 7.0

Es ist noch garnicht so unheimlich lange her das die neuen Tablet PC´s am Markt erschienen sind. Unheimlich praktisch erschienen die neuen Geräte und mittlerweile sind sie auch in Sachen Leistung auf dem neuesten Stand der Technik. Man sollte doch eigentlich meinen das diese kleinen Alleskönner eine richtige Hilfe im Alltag sein können. Aber eigentlich ist das ganze meiner Meinung nach weit gefehlt. Wer jetzt gleich aufschreit, der sollte mal weiterlesen.  Wir müssen hier recht oft Bürotechnik bestellen und stolpern dabei immer wieder über Zubehör für Tablets, das mehr oder minder sinnvoll ist. Das hat uns vor kurzem mal zum nachdenken gebracht. Wir selbst nutzen übrigens ein Samsung Galaxy Tab 2 7.0, eigentlich kein schlechtes Gerät, trotzdem fällt immer wieder mal einiges auf das positiv ist aber auch extrem vieles das negativ ist…

1. Tablets sind groß

Das ist ein Punkt der natürlich für die Nutzung super ist. Aber für ein stabiles, leichtes und schnell verstaubares Arbeitsgerät eine dumme Sache. Wir haben bisher kein Tablet mit verstärktem Metallrücken gesehen, oder mit wirklich so hartem Glas das nichts drankommen würde. Gerade in industriellen Bereichen, in der Fertigung, einrichtung von Maschinen oder Messungen an Anlagen wäre ein Tablet sinnvoll. Aufgrund der meist hohen Schmutzbelastung gingen aber die zu 99% offenen Anschlüsse schnell kaputt, Glas verkratzt, Öl/Wasser dringt ein, keine gute Idee….

Auch im Büroalltag, oftmals ist es kaum möglich ein Tablet mal schnell einzustecken, da ansonsten die meisten Displays aufs übelste zerkratzen. Hier ist eine Tasche von nöten. Klappe ich diese Tasche dann auf brauche ich dafür viel Platz, super Sache in einer Besprechung…

 

2. Akkulaufzeiten teils grausig

Gut dank des neuen NVidia K1 Chips könnten Akkus bald länger halten, aber viel wird dieser Chip auch nicht rausholen. Hier sind alle Faktoren gefragt…

Ein großer Akku wiegt auch mehr, das Tablet wird unhandlicher. Je größer das Display ist, desto mehr Strom braucht es natürlich auch. Erhöhte Rechenleistung = mehr Stromverbrauch. Tonwiedergabe an anständigen Boxen = Stromverbrauch, NFC, Bluetooth, WLan und Co. = Stromverbrauch, aber ein 3 Kilo Tablet will auch keiner mit sich rumschleppen.

Trotzdem halten viele Akkus, so auch bei unserem Galaxy Tab 2 maximal 1-2 Stunden wenn sie wirklich unter Last stehen. Das ist ein schlechter Witz und absolut unnötig. Starte ich im Büro ein Präsentationsprogramm darf ich zum Beispiel niemals mein Ladekabel vergessen. Privat, je nach Spiel, reicht das Ladekabel alleine nicht aus weil es nicht schnell genug Saft ins Tablet pumpt und die Spiele den Akku schneller leersaugen….

 

3. Internet & Telefonfunktion

Es gibt Tablets mit eingebautem 3G Modem, tolle Sache, wenn ich also die eine Stunde im Zug überbrücken will hab ich Internet, danach ist das Tablet zwar schon komplett leer, aber immerhin. Die Datenübertragung saugt gewaltig am Akku und bringt oftmals instabile Verbindungen. Videotelefonie, Hausüberwachung und dergleichen, was man sehr oft im TV sieht, sind entweder schwer teuer, oder unmöglich. Wer regelmäßig solche Datendienste nutzt der wird schnell im Bereich von 60 Euro und mehr im Monat für den Vertrag liegen…

Telefonfunktion ist ne nette Sache, aber ich konnte Headsets nie was abempfinden, oder wäret ihr bereit euch ein 7 Tablet ans Ohr zu halten?

 

4. Android & Ios

Beide Systeme sind eine tolle Sache. Leider muss man sich damit auskennen, ansonsten hat man schnell ein Problem. Wer sein Tablet nicht kennt und einfach die Voreinstellungen bestehen lässt, vielleicht sogar noch den gleichen Google Account wie am Handy und am Heimrechner. Dann Synchronisiert das Tablet alle Daten mit dem Handy, ist doch toll oder!?

Falsch, das kann auch in die Hose gehen, wenn man sich nicht wirklich damit beschäftigt hat landen alle Fotos auf allen Geräten, Alle Dokumente auf allen Geräten und wenn man Pech hat auch die Kontaktadressen und Termine öffentlich im Internet für jeden zugänglich. Schonmal drüber nachgedacht wenn ihnen der Chef per E-Mail die Geschätszahlen schickt um diese zu korrigieren und sie denken: “Ja kann ich nachher in Ruhe im Café bei ner Tasse Kaffee mal drübergucken, am Tablet, leite ich mir die Mail gerade weiter”…. synchronisiert mit Google Docs und Google Docs steht auf “öffentlich”. Irgendwie nicht so toll oder!?

Nebenbei sind die meisten Apps für diese Geräte nicht so Leistungsfähig wie zum Beispiel MS Office, Änderungen sind also schwer, oder fallen spätestens nach dem speichern im falschen Format an. Dann sind die Tablets meistens noch zu klein um effektiv daran arbeiten zu können, tippen fällt mit “Männerfingern” schonmal schwer auf 7 Zoll Geräten, dann muss es schon ein 10 oder 12 Zoll Gerät sein, wo wir wieder bei der Akkulaufzeit sind.

Weiterhin kann jede noch so gutgläubig installierte App theoretisch Daten klauen. Schonmal nachgelesen was ein Spiel wie Angry Birds zum Beispiel alles an Genehmigungen haben will, bevor es funktioniert!? Wozu muss das Spiel ihren Standort kennen? Warum will das Spiel uneingeschränkten Internet Zugang? Ein eingeschränkter sollte es doch tun? War da nicht was mit der NSA und Angry Birds? Verbinden wir jetzt schon Geschäftsdaten mit unseren privaten Gewohnheiten, da sich alles synchronisiert und ermöglichen so, Video- und Tonaufnahmen, einsicht in unsere privaten und geschäftlichen Kontakte, private Fotos, private Dokumente, kombiniert mit Dokumenten die jedem verraten wo wir arbeiten, wie es der Firma geht, was für Aufträge wir gerade bearbeiten? Irgendwie kein gutes gefühl die Geschichte wenn man bedenkt das selbst abhörsichere Regierungstelefone mitgeschnitten worden sind…

 

Sie sehen also Tablets sind vielleicht nicht die richtige Wahl, zumindest nicht die Android und Ios Geräte, wenn es um Bürotechnik geht. In dem Sinne müsste man ein Augenmerk auf die neuen Surface, Windows 8 Tablets werfen, aber dazu haben wir derzeit leider keine Praxiserfahrungen. Jedenfalls bieten diese Geräte die gleichen Funktionen wie Desktop PC´s, können also auch Firewalls, Anti Virenprogramme und dergleichen Aufnehmen und sorgen vor allem dafür das nicht jeder gleich weiß das es sich um ein mobiles Endgerät handelt…

 

Aber mal ganz ehrlich, was haltet ihr von Tablets im Job?

%d Bloggern gefällt das: