Werbung nervt, und ist gefährlich vor allem im Außenbereich…

Werbung, ein Thema mit dem sich nicht nur Webmaster wie ich beschäftigen, sondern auch viele hochbezahlte Menschen rund um den Globus. Hier gibt es alles mögliche, vor allem im Außenbereich. Bunte, blinkende Schilder, Anzeigetafeln, mittlerweile sogar Videoleinwände, mitten in der Stadt, mitten im freien Bereich. Die ganzen bunten und blinkenden Lichter lenken aber auch schnell mal den ein oder anderen Autofahrer ab. Besonders gefährlich ist das wohl in Ballungsgebieten, das beste Beispiel für viel zu viele Werbeschilder, und Blinklichter dürfte wohl ohne Frage Las Vegas sein. Hier ist nur noch die größe entscheidend, aber lange nicht mehr die Art und Qualität der Werbung.

Hierzulande ist das zum Glück noch ganz anders. Hier gibt es immerhin noch Menschen die ein bisschen daran denken das Werbung auch eine Gefahr darstellen kann. Absolut im Trend im Moment sind wohl Werbeplanen. Gerade auch weil sich einige Freunde in der letzten Zeit selbstständig gemacht haben, habe ich feststellen können das Planen, und Banner gerade voll In zu sein scheinen. Nach der Autowerbung kam direkt eine Plane zum Einsatz. Meist irgendwie an einem Zaun besfestigt, und von außen gut sichtbar. Das finde ich persönlich eigentlich sogar noch die beste Variante, auf diese Art und Weise gibt es keine grausame Leuchtwerbung, die Nachts Autofahrer ablenkt. Wer die Werbung nachts dennoch beleuchten will, der kann das mit Lampen realisieren. Auch ist eine Werbeplane natürlich flexibel, kann wieder abgenommen werden, und auch an anderen Objekten angebracht werden. Somit muss nicht jedes Mal ein riesiger Aufwand betrieben werden, wenn die Werbung mal umziehen muss.

Natürlich sind Werbeplanen auch sehr einfach was die Reinigung angeht, diese kann man meist einfach abspritzen, trocknen lassen, zusammenrollen, transportieren und so weiter. Somit eigenen sich Werbeplanen natürlich auch für den mobilen Einsatz auf Messen und so weiter. Aber genug von Werbeplanen, gehen wir lieber mal wieder ein bisschen auf den Kern der Sache ein!

Werbung im Straßenverkehr lenkt natürlich immer irgendwo ab, aber es gibt in Deutschland glücklicherweise auch Gesetze die sowas regeln. In anderen Ländern sieht das nicht so aus, da gibt es teilweise so lasche Regelungen, das Werbung ein ernstzunehmendes Thema im Straßenverkehr ist. Was haltet ihr davon? Stört euch Werbung im Straßenverkehr, oder fühlt ihr euch von sowas nicht abgelenkt? Also ich für meinen Teil bin der Meinung ein guter Autofahrer zu sein, und trotzdem fühle ich mich teilweise von der aggressiven Werbung im Außenbereich abgelenkt. Überall blinkt und blitzt es, das ist nicht wirklich so toll. Auch wenn ich selbst damit recht gut klarkomme so kann es vor allem auch der Beifahrer sein, der in dieser Sache einwirken kann. Kommentare wie: „Hast du das gesehen?“, können wirklich dafür sorgen das man als Fahrer auch mal einen Moment wegschaut, auch wenn man sich direkt wieder auf den Verkehr besinnt, so kann das durchaus passieren das man auch wirklich mal abgelenkt wird.

Also eure Meinung bitte was haltet ihr von Werbung?

Was nervt euch wirklich?