Warning: include_once(/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10

Warning: include_once(): Failed opening '/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10
Damage Inc. Pacific Squadron WWII für X-Box 360/PS3 im Test | Frankies Testwelt

Damage Inc. Pacific Squadron WWII für X-Box 360/PS3 im Test

Ihr tollkühnen Kerle, steigt in eure fliegenden Kisten, und rettet euer Land vor der Bedrohung. Es ist mal wieder soweit, aus dem Hause Mad Catz erreichte uns jüngst Damage Inc. Pacifik Squadron World War II, ein Flugsimulator der uns mal wieder in den zweiten Weltkrieg zurück schickt. Wie so oft auf der Seite der Vereinigten Staaten, und wie der Name schon sagt mitten in den Pazifik. Womit sollte eine Story für einen WWII Shooter denn auch sonst beginnen, wenn nicht mit dem Blitzangriff auf Pearl Harbour!? Eine Mitreißende Story beginnt bei diesem Angriff, der natürlich unsere erste Mission ist. Aber schauen wir doch erstmal in den Trailer rein, damit wir nicht unvorbereitet, und ohne Versprechen in unseren Test gehen müssen ;-)

Ok wenn ich ehrlich bin erkenne ich gleich einmal den ersten kleinen Fehler P47 in Pearl Harbour? Aber ok was solls das Spiel soll Spaß machen, und kurzweil bringen, und behauptet von vornherein nicht wirklich das es historisch korrekt ist. Das einzige was Pacific Squadron WWII als historisch korrekt anbieten will sind die mehr als 30 Flugzeuge, und die historischen Landschaften und Gebäude die so korrekt wie möglich wiedergegeben werden sollen. Uns geht es hier aber nur um das Spiel, und nicht um Geschichte, ich habe mich bisher nie für Geschichte interessiert solange man sie nicht im Fernsehen sehen kann, oder an der Konsole spielen… Sorry so bin ich nun einmal…

Der Trailer und die Screenshots versprechen schon einmal eine sehr gute Grafik, aber da gibt es immer das Problem das viele Trailer einfach nur Zwischensequenzen nehmen, diese aneinanderreihen, und das Spiel sieht später viel schlechter aus, das ist hier aber nicht der Fall, der Trailer zeigt Ingame-Grafik, und kann mit diesem ehrlichen Bild durchaus begeistern. Diese ehrliche Art ist natürlich schon einmal sehr positiv für unseren neuen Partner, und macht Mad Catz sehr symphatisch, und natürlich bin ich auch irgendwo Stolz sagen zu dürfen das die Grafik aus dem Trailer auch gleich mit der Ingame-Grafikengine gemacht worden ist. Die Zwischensequenzen des Spieles sind unkompliziert im Comic Stil gehalten, und machen teilweise ein bisschen den Eindruck eines chinesischen Schattenspiels. An der Stelle haben wir also keine Besonderheit, aber das muss auch garnicht sein, immerhin sollen die Zwischensequenzen ja nur die Story fortführen, und nicht bestimmen, denn Spiel- und Storybestimmend ist ja schließlich die Leistung des Spielers. Es geht ums fliegen, und nicht um aufwendige Grafikfilmchen!

Das Spiel bietet insgesamt 2 verschiedene Spielmodi, einen Simulationsmodus, und einen Arcarde Modus. Den Arcardemodus darf man halt nicht so eng nehmen, denn es ist ja ein Arcarde Modus. Beim Angriff auf Pearl Harbour habe ich bereits im ersten Level deutlich über 100 Zeros runtergeholt, was wohl bedeutend zu einem Sieg der Amerikaner in Pearl Harbour beigetragen hätte, und das ganze Sicherlich anders hätte ausgehen lassen, aber hey was solls, der Simulationsmodus ist ein wenig schwerer, dort wird deutlich mehr Wert auf die Flugphysik gelegt, und dementsprechend steigt der Schwierigkeitsgrad enorm an. Ich für meinen Teil bin bei solchen Spielen aber eher derjenige der einfach nur ein bisschen rumfliegen, und auf Ziele schießen will. Eben ein Spiel kurzweilig wie ein Spiel sein kann, und auch sein sollte. Kommen wir aber nun einmal ein bisschen zum spielerischen Teil von Damage Inc. Pacific Aquadron WWII…

Spielerisch ist natürlich immer die Frage wie schwer ein solches Spiel ist, und vor allem wie gut es sich steuern lässt. Unser Muster war für die X-Box 360, und hat sich eigenständig im Spiel erklärt. Das ist natürlich vorteilhaft denn so braucht der Spieler keine Anleitung, aber mal ganz ehrlich, ganz ganz ehrlich! Wer von euch schaut in Anleitungen rein ? Die Steuerung ist jedenfalls sehr einfach, und die Möglichkeit ingame die Zeit per Knopfdruck zu verlangsamen um besser Zielen zu können, eine Hommage an Hochgeschwindigkeitseffekte mit Tunnelblick von einigen Rennspielen, macht das Spiel ein Stückchen leichter, und vor allem interessanter denn mir haben diese Szenen, und vor allem die Möglichkeit in schnellen Dogfights die Zeit kurz anzuhalten hat mir sehr geholfen, und vor allem den Spaß am Spiel erhalten.

Nun könnte man ja einmal Mutmaßen 20 Missionen, die angeboten werden, wären sehr wenig, und würden nur wenig Spielzeit ermöglichen, aber ich muss erwähnen das die Missionen euch meist über die gesamte Spielkarte führen. Ihr kommt hier nicht mit 20 Minuten für eine Mission hin, wenn ihr halbwegs anständig vorgeht, und die Gegner schnell runterholt dann wird euch das Tutorial inkl. der ersten Mission schon einmal schnell eine gute Stunde in Atem halten. Der lange Spielspaß ist also schon einmal garantiert. Natürlich ist das immer noch nicht alles denn immerhin gibt es auch immer noch einen Online Modus, der euch zum Beispiel mit und/oder gegen eure Freunde spielen lässt. Aufgrund der Tatsache das unsere X-Box 360 nicht online geht, nicht weil sie gehackt ist, sondern weil ich im Moment mein DLan anderweitig brauche, haben wir das nicht getestet. Wir wurden seitens Mad Catz gebeten darauf zu achten das es einen Patch für angefallene Scripting Fehler gibt, den wir bitte herunterladen sollten, aber irgendwie sind mir bisher keine Scripting Fehler aufgefallen. Sollte das der Fall sein werde ich den Patch sicherlich noch herunterladen.

Besonders attraktiv ist natürlich für beide Konsolen die Collectors Edition die nicht nur ein zusätzliches Flugzeug enthält, sondern auch einen genialen Flightstick der natürlich mit den Systemen kompatibel ist. Natürlich kostet die auch ein paar Euro mehr, aber seien wir doch mal ehrlich das Spiel ist meinem Releasepreis von 39,90,- rausgekommen, das ist nun wirklich kein Releasepreis, wenn man bedenkt das andere Spiele locker für 60 Euro rauskommen dann ist das noch günstig. Damit schafft es Damage Inc. Pacific Squadron WWII ganz klar auf unsere Empfehlungsliste für günstige Spiele.

Das Fazit liegt auf der Hand. Wir haben hier günstiges Spiel auf dem Tisch liegen. Die Zwischensequenzen sind nicht sonderlich künstlerisch, aber eine gute Story macht vieles wieder wett. Das Spiel an sich macht natürlich Spaß, und bietet eine tolle Grafik, mit viel Spielspaß. Das ganze  ist bei dem günstigen Preis sicherlich den kauf wert. Wer jetzt natürlich schon 20 WWII Flugsimulatoren im Schrank hat der sollte vielleicht warten bis es günstiger ist, aber für jeden der einfach nur mal wieder in seine verrückte Kiste steigen will, und als tollkühner Kerl einfach mal ein bisschen was an Material vom schießen will der kann und sollte hier auf jeden Fall zugreifen!

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank

P.S.:
Hier gleich zugreifen: