Pink Mamba – Instant Energy – Der Kick zum mixen

Hallo zusammen,

wieder einmal gibt es einen neuen Energy Drink zu testen. Pink Mamba – ein Instant Energy Drink in Pulverform. Wir hatten vor einiger Zeit einen netten Kontakt mit den Leuten aus Zürich. Die Inodrink GmbH hat diesen Drink entworfen, und uns ein großes Testpaket zur Verfügung gestellt. Ein Instant Energy Drink… das ist zwar erst einmal seltsam, aber warum eigentlich nicht, ausprobieren kann mans ja mal, warum eigentlich nicht. Ähnliches kenne ich ja schon von einer großen Discounterkette, dort wurden auch schon einmal Brausetabletten angeboten, die sich in Wasser aufgelöst haben, und einen ganz netten, wenn auch zu süßen Energy Drink abgegeben haben.

Pink Mamba ist da aber ganz anders. Es handelt sich hier um ein Mischpulver, das sich deutlich besser in Wasser auflöst als Konkurrenzprodukte. Wir haben auch versucht das Energypulver in anderen Getränken zu lösen. Die beste Lösung hier ist Cola gewesen. In Cola hat das ganze recht gut geschmeckt. Beide Geschmacksrichtungen, sowohl Green Tea, Ginseng & Ginger als auch Guarana, Cola & Mate haben sich dabei vorbildlich verhalten, und einen wirklich interessanten Geschmack zurückgelassen.

Geliefert wird Pink Mamba in kleinen Kartons, die etwas kleiner sind, als eine Zigarettenschachtel. Darin enthalten sind jeweils sieben Einzelportionen, die natürlich einzeln verpackt sind. Das Design, und die verspiegelte Oberfläche machen schon einmal einen sehr guten Eindruck. Das gesamte Produktdesign ist sehr gut durchdacht. Hier hat man nicht nur Wert auf eine attraktive Verpackung gelegt, sondern von der Einzelverpackung bis hin zum fertigen Drink ein durchweg designtes Produkt abgeliefert. Pink Mamba ist optisch ein absoluter Hit, und kann auch im Geschmack begeistern. Mein Favourit ist die blaue Variante, die im Glas Pink wird. Das ist die Geschmacksrichtung Guarana, Cola & Mate. Die hat mir sehr gut geschmeckt, auch wenn andere Tester der Meinung waren es wäre zu süß. Was keiner wirklich verstanden hat, war die Tatsache das man ja einfach ein bisschen mehr Wasser draufkippen kann. Die Intensität des Geschmacks kann man also jederzeit selbst bestimmen, das ist doch schon mal super. Geschmacklich konnte mich das ganze schon wirklich überzeugen, ich war wirklich begeistert. Vor allem das man das ganze schnell und ohne Probleme mitnehmen kann.

Die kleinen Tütchen sind schnell verstaut und man kann sie auch schnell noch einmal einem Freund zustecken. Die kleinen Portionen sind wirklich genial, der Geschmack stimmt, und das ganze ist wirklich mal eine geniale Erfindung.

Ich kann euch das ganze also durchaus ans Herz legen. Der Geschmack ist zwar ein bisschen künstlich, aber sehr angenehm. Einzig der Preis ist vielleicht nicht das günstigste was es am Markt gibt, aber dafür bekommt man auch etwas besonderes. Pink Mamba könnt ihr direkt beim Hersteller in Zürich bestellen, der hat einen eigenen Energy Drink Shop, oder man kauft es bei Amazon, dort gibt es ebenfalls Pink Mamba zu erstehen.

In diesem Sinne einen lieben Dank an das Inodrink Team aus Zürich,
für einen sehr schmackhaften Test, und für euch gibts auch noch ein Schmankerl…

Ihr findet kein Pink Mamba im Handel ? einfach eine E-Mail an probieren@pinkmamba.com
dann bekommt ihr sicherlich auch die Chance das ganze zu testen…

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank

Dies stammt aus http://www.frankiestests.blogspot.com. Besucht den Blog und folgt uns auf Twitter, Facebook, Networked Blogs und Co.

4 Kommentare zu Pink Mamba – Instant Energy – Der Kick zum mixen

  1. Muss ich mal ausprobieren, klingt auf jeden Fall lecker.

    • Also ich fands wirklich gut, zumal ich so auch mal schnell auf der Arbeit was anständiges dabei hab. Gruß Frank The Tank

  2. Mein Mann liebt besonders Cola. Er würde es gerne nachkaufen, aber es ist deutlich zu teuer. Lg, Sarah von http://www.sarahhatsgetestet.de

    • Ja leider der Preis ist recht hoch, auch wenn das Zeug sehr praktisch ist, so hat man immer was gutes Dabei, mein Favorit war übrigens auch Cola…

      LG Frank

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: