Warning: include_once(/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10

Warning: include_once(): Failed opening '/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10
Warnung – Samsung Galaxy S 2 – Das neue Spyphone | Frankies Testwelt

Warnung – Samsung Galaxy S 2 – Das neue Spyphone

Hallo zusammen,

das Samsung Galaxy S 2 ist eines der beliebtesten Android Telefone am Markt. Das liegt nicht nur daran das es eines der optisch schönsten ist, sondern auch an seiner extrem hohen Leistung. Das Flagschiff der Android Familie leidet allerdings genauso, wie das I-Phone an Sicherheitsmängeln. So stellte sich kürzlich heraus, das jeder, der ein Galaxy S 2 besitzt, ein potentielles Spionageopfer ist. Das Gerät verfügt über eine Fernwartungsfunktion. Diese Fernwartungsfunktion, sollte sie nicht aktiviert sein, kann von jedem genutzt werden, um das Gerät zu orten, Telefonanrufe, SMS undd Daten aus dem Gerät auszulesen, und das komplett ohne das Wissen des Benutzers. Dazu muss der Spion das Gerät nur kurz in ddie Hand bekommen, und die Fernwartungsfunktion mit seiner E-Mail Adresse, und seinem Passwort aktivieren. Ist das einmal geschehen kann er jederzeit das Telefon im Internet verfolgen, Daten auslesen, das Handy sperren, und/oder Daten löschen. Dieser Sicherheitsmangel kommt darum zustande, weil es für die Fernwartungsfunktion keinerlei überprüfung gibt. Es wird also weder ein bestätigungscode per SMS versand, noch gibt es eine E-Mail bestätigung. Ist die Funktion einmal aktiviert lässt sie sich auch nicht wieder abschalten. Der spionierende kann als frei nach Gusto weiter auf das Handy zugreifen, und Daten ändern, auslesen und/oder das gesamte Gerät totstellen.

Wer dieses Problem verhindern möchte kann nur eines tun…

Die Fernwartungsfunktion muss aktiviert werden, und mit einem Passwort geschützt sein, anderenfalls funktioniert der Schutz vor unbefugter aktivierung nicht. Fein raus sind lediglich die Kunden mit T-Mobile Brandind. Der Telekommunikationsriese steht nicht so darauf seine Software frei zu vertreiben, und seine Geräte frei zugänglich zu machen, und hat in seiner speziell auf das Galaxy S II zugeschnittenen Softwarefunktion diese Option rausgeworfen. Kunden mit T-Mobile Branding brauchen also nichts zu befürchten…

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank

Dies stammt aus http://www.frankiestests.blogspot.com. Besucht den Blog und folgt uns auf Twitter, Facebook, Networked Blogs und Co.