Warning: include_once(/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10

Warning: include_once(): Failed opening '/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10
Proukttest – Nexoc Pad 7 – Tablet PC Android – E-Book Reader | Frankies Testwelt

Proukttest – Nexoc Pad 7 – Tablet PC Android – E-Book Reader

Hallo zusammen,

gestern habe ich von einer Kollegin ein Nexoc Pad 7 bekommen, das auf seine E-Book Reader tauglichkeit hin eingestellt werden sollte. Dabei habe ich das Gerät gleich einem gesamttest unterzogen…

Beeindruckend ist der Preis, von gerade einmal 70 Euro, Links zum Anbieter findet ihr hier. Einen Tablet PC für 70 Euro ist schon einmal sehr günstig. Schauen wir einmal auf die technischen Details des Android Tablet der unteren Preisklasse, und lassen wir uns einmal überraschen was er wirklich leisten kann, und was nicht.

Ausgestattet ist das Nexoc Pad 7 mit einem 1 Ghz Prozessor, leider kein Qualcom, oder Snapdragon, sondern eine mir unbekannte No-Name Marke namens Rockchip 2808, sowie einem 4 GB großen Speicher, intern. Das ist schonmal beträchtlich, wenn man bedenkt das zum Beispiel htc diese Speichermenge erst bei den Oberklassemodellen integriert. Erweiterbar ist ddas Nexoc Pad 7 mit einer SD Karte, Standard SD, also kein Micro SD oder Transflash, um 32 GB. Auch das hört sich erstmal sehr sehr gut an. Eine Kamera, GPS Modul, oder Telefonfunktionen fehlen natürlich, es ist ja auch ein sehr günstiges Modell, bei dem man nicht alles erwarten kann. Dafür gibt es ein 7″ Zoll großes Touchscreen, und einen einzelnen Menueknopf, der für alles ausreichen muss.

In der Praxis zeigt sich das Nexoc Pad 7 als ein sehr träges Gerät. Der Bootvorgang dauert gut und gerne eine Minute, und das Blättern durch das Menue ist etwas schwierig. Es wird ein großer Druck auf das Touchscreen benötigt, um hier noch etwas ausrichten zu können, was wohl nicht am alter des Gerätes liegt. Der 1 Ghz Rockchip 2808 Prozessor scheint lange nicht so leistungsfähig zu sein, wie man sich das vielleicht wünschen würde. Auch die Tatsache das lediglich Android 1.5 auf dem Gerät installiert ist, scheint für mich bereits ein klares Aus-Kriterium zu sein. Wer hingegen ein Nexoc Pad 7 mit Android 2.3 haben möchte kann nur auf eine Custom Firmware zurückgreifen. Android 2.3 für Nexoc Pad 7 das Download und das Tutorial für das Nexoc Pad 7 Update findet ihr hier! Da es sich bei dem Gerät nicht um mein Pad handelt habe ich das Update mit einer CFW natürlich nicht getestet, ich will ja nichts kaputt machen, was nicht mir gehört.

FAZIT

Das Nexoc Pad 7 ist mit einem 4800 mAh Akku ausgestattet, was ihm eine lange Laufzeit bescheren dürfte. Der Ton des Gerätes ist etwas schwach, und die verarbeitung wirkt sehr billig. Die Geschwindigkeit des Tablets lässt sehr zu wünschen übrig, un ohne Android 2.3 für das Nexoc Pad7 würde ich das Gerät gar nicht betreiben wollen. Was mir besonders negativ aufgefallen ist, ist die Tatsache das einige Android Funktionen fehlen, so kann man z.B. aus einigen E-Books nicht zurück ins Menue, es sei denn man schaltet das Gerät zwischendrin ab. Ich persönlich denke das es ein nettes Spielzeug ist, für E-Book Fans, oder als Mega MP3 Player/MP4 Player vielleicht ideal, aber als Tablet PC mit Android taugt es nichts, dafür ist es einfach viel zu langsam. Ich selbst würde eher folgende Geräte aus dem Amazon Sortiment empfehlen, davon habt ihr deutlich mehr.

Mit diesen geräten die durchaus für eine gute Leistung bekannt sind, und sicherlich auch einiges mehr leisten können, als nur E-Book funktionalität, werdet ihr sicherlich mehr Spaß haben, auch wenn sie hier und dort ein paar Euro teurer sind.

In diesem Sinne…

Euer Frank The Tank

Dies stammt aus http://www.frankiestests.blogspot.com. Besucht den Blog und folgt uns auf Twitter, Facebook, Networked Blogs und Co.