Anwendungsbereiche von Lithiumbatterien

Batterien spielen in den unterschiedlichsten Bereichen eine wichtige Rolle. Je nachdem für welchen Zweck man eine Batterie genau nutzen möchte, sollte man sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, welche Art von Batterie in Frage kommen könnte. Lithiumbatterien beispielsweise können auf verschiedene Art und Weise von Vorteil sein. Sie werden insbesondere aus dem Grund gerne verwendet, dass sie über eine hohe Energiedichte und spezifische Energie verfügen im Gegensatz zu anderen Primärzellen. Außerdem dienen sie mit einer hohen Zellspannung und einer langen Haltbarkeit, was darauf zurückzuführen ist, dass sie sich durch eine geringe Selbstentladung auszeichnen. Wer beispielsweise eine Batterie für eine Digitalkamera braucht, kann dafür bestens Lithium Batterien verwenden. Sie halten relativ lange, selbst wenn man viel Strom verbraucht bei den unterschiedlichen Anwendungen der Kamera. Ein weiterer Vorteil hier: das geringe Gewicht der Lithium Batterie.

Energizer

Bild von  Andrew Morrell Photography 

Besonders praktisch ist der Einsatz von Lithium Batterien dann, wenn man das entsprechende Gerät nicht besonders oft benutzt, dann aber nicht viel Zeit mit dem Umtauschen von Batterien verschwenden kann, wenn man es braucht. Ein gutes Beispiel hierfür ist eine Notfalltaschenlampe. Besonders häufig benutzt man diese nicht, höchstens einmal dann, wenn eine Sicherung herausspringt und man an den Sicherungskasten muss oder wenn der Strom komplett ausgefallen ist und man auf der Suche nach Streichhölzern oder Kerzen ist. In diesem Fall muss das Gerät aber sofort zur Hand sein und man sollte nicht erst noch aufwändig nach Batterien suchen müssen. Durch die lange Haltbarkeit von Lithium Batterien können sie für diesen Zweck bestens eingesetzt werden, denn so ist die Garantie höher, dass die Taschenlampe auch nach längerer Nichtbenutzung noch funktioniert.

Computer

Bild von treehead 

Eine Lithiumzelle kann aber beispielsweise auch als so genannte Knopfzelle in der Elektrotechnik eingesetzt werden. Sie dient hier als Spannungsquelle in Geräten mit geringem Strombedarf. Wenn über einen längeren Zeitraum eine Spannungsversorgung nötig ist, sind Lithiumzellen in diesem Fall besonders gut einsetzbar. Der Typ CR2032 (auch Knopfzelle genannt) beispielsweise wird auf Hauptplatinen in Computern verwendet. So kann er als Pufferbatterie die Spannungsversorgung der Uhr sicherstellen, wenn der Rechner gerade nicht angeschaltet ist. Mehr über Lithiumzellen als Knopfzellen gibt es hier zu lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle.

Neben der Lithium Batterie, die in kleineren elektrischen Geräten eingesetzt wird, gibt es noch die so genannten Lithium Ionen Akkumulatoren. Hierbei handelt es sich um Akkumulatoren, die auf der Basis von Lithium funktionieren und als vorteilhafte Eigenschaft eine hohe Energiedichte aufweisen. Eingesetzt werden sie unter anderem als Energiespeicher für Fahrzeuge. Wenn der Plan der Bundesregierung durchgesetzt wird, bis zum Jahr 2020 tatsächlich eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen zu bringen, dann wird man noch sehr viel mehr über Lithium Ionen Batterien hören, denn sie sind es, die den Strom im Inneren des Fahrzeugs speichern, wenn es gerade nicht an einer Ladestation angeschlossen ist. Die noch recht hohen Kosten für die effektiven Lithiumbatterien sind es auch, die die Preise von Elektroautos bestimmen. Die meisten Autofahrer scheuen gerade aus diesem Grund bisher davor zurück, sich ein entsprechendes Fahrzeug zu kaufen. Die Preise im Vergleich zu Benzinern sind einfach zu hoch. Mehr über Lithium Ionen Batterien gibt es hier zu lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator.

%d Bloggern gefällt das: