Das höchste Lob

Es ist schon lange her das ich angefangen habe meine eigenen Bücher zu schreiben. Einige wenige hatten auch schon das Glück einmal eines davon in den Händen halten zu dürfen. Ich habe auch immer wieder eine sehr gute Kritik geerntet was meine Geschichten anging. Sicherlich meine Rechtschreibung ist grausig, aber meine Geschichten haben schon viele Menschen geliebt. Nun habe ich natürlich immer gerne Lob und freue mich darüber wenn jemandem meine Geschichten gefallen. Nun ist es aber dazu gekommen das ich eines meiner Bücher verkauft habe. „Der alte Wald“ hat über einen Marktplatz für Inhalte einen Käufer gefunden. Sicherlich habe ich nicht annähernd so viel Geld dafür bekommen, wie ich gerne gehabt hätte, und lange nicht soviel wie die Geschichte wert gewesen wäre, aber der Käufer hat sich das Veröffentlichungsrecht an diesem Text gesichert.

Für alle Hobbyautoren unter euch, oder auch Profis, sei gesagt das ich lediglich ein Veröffentlichungsrecht verkauft habe, das Urheberrecht ist bei mir verblieben. Laut den AGB des Marktplatzes darf der Käufer den Text veröffentlichen, mehr nicht. Jetzt schaut doch mal was wir gestern gefunden haben: James Carter – Der alte Wald. Der gute Mann hat den Text am 2.5.13 gekauft und am 3.5.13 bereits als sein eigenes Werk auf dem Amazon Marktplatz eingestellt. Der Liebe Mann gibt also mein Werk als sein eigenes aus. Ist es nicht das Plagiat, das die größte Form des Lobes darstellt!?

Wir werden uns jetzt auf jeden Fall der rechtlichen Situation vergewissern, und natürlich weitere Schritte einleiten. Schauen wir mal was man da machen kann. Leider ist es uns bisher nicht gelungen Details zu dieser Person herauszubekommen, das wird sich aber in der kommenden Zeit ändern. Wir halten euch natürlich auf dem laufenden was diesen Vorgang angeht…