Spieletest: Fallout New Vegas – Viel Spaß unter 5 Euro

FalloutNewVegasPackshotPS3

O.K. ich gebe es zu, Fallout New Vegas ist absolut kein neues Spiel mehr, sondern gehört eigentlich schon zum alten Eisen. Dennoch gibt es sicherlich viele unter euch, die wie ich das Spiel bisher nicht gekauft haben. Immerhin ist Fallout New Vegas mittlerweile so günstig zu haben das es sich lohnt, das Spiel doch wieder aus der Spielekiste auszukramen, und darüber zu reden. Das Spiel kostet für die aktuellen Konsolen zwischen 3 und 5 Euro. Ja ihr habt richtig gelesen 2-5 Euro, bei erstellung des Artikels lag Fallout New Vegas für PS3 bei 3,73,- Euro und für X-Box 360 immerhin noch bei 2,89,- Euro. Die PC Variante liegt ungefähr bei 5 Euro gebraucht, und neu bei 6,99,- Euro, also durchaus im absolut grünen Bereich, für den man nicht mehr nachfragt. Aber kommen wir mal zum eingemachten, natürlich habe ich das Spiel gerade ausgiebig gezockt, habs in einem größeren Spielepaket gekauft, den Vorgänger kannte ich bereits, und habe auch beim Vorgänger eine Menge Zeit verbracht, und jede Menge gute Stunden erleben dürfen. Der Vorgänger Fallout ist mittlerweile genauso günstig zu haben. Natürlich gibt es auch teurere Special Editions, die mehr Inhalte bieten, aber die Standard Versionen, soviel darf ich verraten sind durchaus ausreichend. Hier einmal eine Auswahl der verschiedenen Versionen…

Fallout-New-Vegas-11Die Grafik ist natürlich absolut nicht mehr zeitgemäß, und die Charaktere wirken teils wie, zu dieser Zeit üblich, ein wenig wie ferngesteuert. Das ist aber auch so ziemlich das einzige was grafisch zu meckern ist. Die Umgebung ist relativ detailliert, und die Stimmung eines, durch den Atomkrieg, zerstörten Nevada ist gut eingefangen. Natürlich bin ich kein Einwohner von Nevada und kann deshalb auch nur schlecht beurteilen ob man sich halbwegs an die Realität gehalten hat, oder die Karte eigentlich frei erfunden ist. Aber ich fühle mich beim spielen jedenfalls in die welt nach dem Atomkrieg versetzt. Man kann die weiten Steppengebiete um Las Vegas erkunden, genauso gibt es alte Bergbaumienen, und sogar ein eigenes Kanalsystem zu erkunden, aber da startet ihr natürlich nicht. Hier erstmal ein Trailer zum Spiel, damit ihr euch ein erstes Bild machen könnt, was ihr im Moment so günstig bekommen könnt…

Trailer malen natürlich immer mit den besten Szenen des Spiels, aber hier darf ich sagen das es durchaus noch andere Dinge gibt, die ihr erleben könnt. Ich bin mittlerweile in New Vegas angekommen. Der Weg dahin war lang, und nicht ganz ohne Probleme, aber interessant. Leider gibt es immer noch einige kleine Bugs im Spiel, die eigentlich im Beta Bereich hätten ausgemerzt werden müssen. So nerven an einigen Stellen Probleme mit der Lokalisierung, so kann es passieren das ihr hinter einem Stein in Deckung geht, und eure Gegner euch trotz allem treffen können, ihr die Gegner aber nicht. Das passierte bisher allerdings bei mir nur 3 mal insgesamt. In der Vorstadt von New Vegas hat sich das Spiel einmal aufgehängt weil ein Charakter den Weg nicht laufen konnte, den er laufen sollte (Ist an einem Stuhl hängen geblieben), allerdings war der letzte Autosave nur 2 Minuten davor, so das ein neuladen des Spielstandes das Problem beheben konnte. Das sind aber alles Ausnahmen geblieben.

Fallout New Vegas Screen 12

Neben vielen verschiedenen Charakteren, und Begleitern, trefft ihr im Endzeitshooter mit Rollenspielelementen auf viele verschiedene Personen, die euch helfen können, wenn ihr sie lasst. Natürlich liegt es, wie bei Fallout an euch, wie ihr mit den Leuten umgeht, ob sich die Leute freundlich, oder feindlich verhalten. Nicht zuletzt beeinflusst ihr über euer Verhalten auch die Preise in den Shops. Ein einfaches EP System ist integriert, und ein paar Eigenschaften könnt ihr euch mit jeder Stufe aneignen. Das ganze bringt euch dann deutlich spürbare Vereinfachungen. So könnt ihr zum Beispiel mehr tragen, oder besser mit Leuten sprechen. Natürlich gibt es auch Eigenschaften die es euch ermöglichen bestimmte Gegner besser zu töten, und/oder mehr Strahlung zu überleben. Die Entscheidung welches Upgrade ihr gerade wählen wollt ist nicht immer ganz einfach, denn oft mangelt es gerade an dem, gegen das ihr euch gerade entschieden habt. Kurzum Fallout New Vegas ist ein klassischer Egoshooter mit einer guten Würzung RPG. Die Kombination beider Systeme funktioniert gut. Die Steuerung an der Konsole ist recht einfach, und verinnerlicht sich schnell. Positiv finde ich das man zum Beispiel von Alkohol, oder Drogen Abhängig wird. Natürlich kann eine bestimmte Droge wie zum Beispiel Jet eure Wahrnehmung verbessern, oder euch eine ruhigere Hand verleihen. Alkohol macht euch Stärker, aber wehe ihr benutzt das Zeug zu oft, oder zu schnell hintereinander, dann werdet ihr sofort abhängig, und müsst mit den Folgen leben. Natürlich gibt es auch Gegendrogen, aber die wirken auch nur Zeitbegrenzt.

fallout-new-vegas-screen_13

Das Spielgeschehen ist teilweise leider etwas langwierig ausgefallen. Man muss teils recht große Strecken zu Fuß zurücklegen, und trifft lange Zeit auf gar nichts, nicht einmal Gegner. Das hätte man sicherlich besser machen können. Wem die Schwierigkeit noch nicht hoch genug ist, der kann natürlich auch eine Schippe drauf legen, und darf sich dabei auch um Ernährung, trinken und solche Dinge kümmern, denn dann kann man auch Verhungern, oder Verdursten. Das habe ich selbst eingespart, so viel Realismus brauche ich nicht, immerhin will ich ein Spiel spielen, und keine Simulation. Alles in allem gibt Fallout New Vegas ein sehr gutes Bild ab. Sicherlich hätte man hier, und da auch noch was besser machen können, aber sorry Leute, aktuelle 3-5 Euro sind nun wirklich kein Preis. Am besten ihr schaut gleich einmal vorbei, und sucht was Amazon euch zu bieten hat, denn so billig seid ihr schon lange nicht mehr an so viel Spielspaß, und so viele Stunden Spielzeit gekommen. Wer Fallout New Vegas nicht in seiner Sammlung hat, der sollte Zuschlagen, am besten den ersten Teil gleich mitbestellen, dann erfahrt ihr alles über die Entstehung, und die Geschichte dieser Welt nach dem großen Krieg…

Kennt ihr Fallout?

Was haltet ihr davon? Welche günstigen Spiele unter 5 Euro kennt ihr noch so, oder könnt ihr Empfehlen? Oder gibt es einen Spieletest den ihr vielleicht noch lesen wollt?

Lasst es uns wissen, wir kümmern uns dann gerne darum…

3 Kommentare zu Spieletest: Fallout New Vegas – Viel Spaß unter 5 Euro

  1. Anonymous // 25. Juli 2013 um 18:21 //

    Hei :) Schöner Test. Wir kaufen grundsätzlich nur günstige Spiele, die im Grunde nie mehr als 10 Euro kosten. Außer es ist ein Spiel, wo der Preis einfach nicht sinken will und wir es unbedingt haben wollen, dann schlagen wir auch schon mal bei 20 Euro zu ;D Für 3-5 Euro habe ich bisher nur Hannah Montana: Der Film (ein Kinderspiel, für Platinjäger sehr leicht, für Kinder sogar etwas knifflig ^^) und de Blob 2 (lustig, auch im Koop) gekauft. Die Preise schwanken auf vielen Seiten und auch bei Thalia oder Otto, kann man Schnäppchen machen. Ansonsten sind Fußball Spiele sehr schnell, sehr günstig und auch die UK-Imports, welche teilweise auch auf deutsch sind. Ich bin auch der Meinung, dass ein gutes Spiel nicht 50 Euro kosten muss ^^
    Grüße
    Claudia Br

  2. Anonymous // 25. Juli 2013 um 19:07 //

    Achja, Child of Eden kostet auch nur um die 5 Euro und ist auch mal was anderes :)
    Habe letztens gesehen, dass Yoostar 2 auch nur um die 3 Euro kostet und Stimmt's und Shaun White Skateboarding sind auch nicht viel teurer.
    Mich würde ja BlazBlue: Calamity Trigger(UK) interessieren, gibts bei Amazon mit Versand für 5 Euro ;)
    Schönene Abend noch!
    Claudia Br

  3. claud_abes Hi Claudia, von Blazblue kann ich dir abraten. Ist eigentlich ein Beat´em Up, aber teilweise so langsam das es schwer wird. Ich habe eines hier, ich weiß gerade nicht welchen Teil genau, aber der ist auf jeden Fall sehr sehr arm, und meiner Meinung nach sein Geld nicht wert, nein auch keine 5 Euro…. Child of Eden, muss ich mal nachschauen, könnte durchaus interessant sein…

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: