Der günstigste Smartphone Tarif aller Zeiten

Aus aktuellen Anlass möchte ich euch noch einmal meinen Handyanbieter vorstellen. Netzclub ist ein Produkt von O2. Ihr telefoniert also im O2 Netz, und könnt natürlich auch mit jeder O2 Karte aufladen. Ja richtig, es handelt sich um einen Prepaid Tarif. Netzclub ist der einzige günstige Smartphone Prepaid Tarif den es wirklich gibt. Sicherlich bietet jeder Anbieter, der Prepaid Karten vertreibt auch Smartphone Tarife an, aber die meisten sind recht unverschämt teuer. Auch eine Kostendeckelung bei 40 Euro ist da kein trost, da viele Menschen, wie zum Beispiel ich auch, kaum auf die 40 Euro kommen werden. Netzclub bietet einen 9 Cent Tarif für Gespräche in alle deutschen Netze, und natürlich entsprechend für die SMS. Ich selbst nutze Netzclub jetzt seit mehr als 2 Jahren, und bin sehr zufrieden. Ich telefoniere wenig, und schreibe kaum SMS, dafür nutze ich aber das mobile Internet, meist für Preisvergleiche, Wetterinfos, Fahrplaninfos und ähnliches. Wer ein Smartphone nutzt kann dann auch lieber Whatsapp verwenden, dieses Programm ermöglicht das kostenlose senden von SMS, Tönen, Bilder, Videos und so weiter, damit ist ein Kostenpunkt schon mal weg…

Wer also das Smartphone so nutzt wie ich das mache, also nur die praktischen Mehrwertfunktionen, und weiterhin nicht allzuviel telefoniert, der kommt mit der Prepaid Karte perfekt zurecht. Netzclub bietet nämlich die Internet Flat Gratis. Ihr bekommt also eine kostenlose Prepaidkarte mit kostenloser Internetflat. Es handelt sich hier um eine Werbefinanzierte Internetflat. Wer jetzt aufschreckt, und sagt: „Hilfe ich will keine Werbung!“, den kann ich verstehen, aber lest erst einmal weiter, denn wir sind noch nicht am Ende mit unserem Netzclub Erfahrungsbericht!

Die Werbung bei Netzclub funktioniert wiefolgt: Ihr klickt auf eines der Banner in diesem Artikel, meldet euch bei Netzclub an, und erstellt ein Werbeprofil. In diesem Profil könnt ihr entscheiden welche Werbung ihr erhalten wollt, und wofür ihr euch interessiert. Was ihr anklickt ist im Endeffekt egal, ich könnt damit bestimmen was euch zugeschickt wird, und was nicht. Hier solltet ihr auf jeden Fall realistische Dinge eingeben, die euch auch wirklich interessieren, denn es kommt sowieso fast garkeine Werbung. Ich hatte in ungefähr 2 Jahren bisher einen einzigen Monat in dem 2 mal Werbung per SMS gekommen ist, ansonsten maximal 1 mal im Monat, wenn überhaupt so oft. Ihr werdet also durch die Werbung nicht belästigt!

Ihr bekommt also im Schnitt 1 mal im Monat eine SMS mit Werbung. Diese müsst ihr dann bestätigen, indem ihr die Webadresse aufruft, die in der SMS enthalten ist. Das macht ihr am besten zuhause übers WLan damit ihr das Freivolumen nicht aufbraucht. Das Freivolumen beträgt 100 MB, das ist nicht viel, also muss man ein bisschen sparen. Sind die 100 MB aufgebraucht surft ihr natürlich weiter, aber langsamer. Die reduzierte Geschwindigkeit reicht locker für E-Mails, E-Bay, Amazon und Co. aus. Wer zwischendurch noch eine Internetseite aufrufen will, oder typische Smartphonedienste wie Facebook, Twitter nutzen will kann das auch weiterhin tun, ist zwar ein bisschen langsam dann, aber es geht durchaus. Für Dienste mit hohem Datenverkehr wie Youtube reicht das ganze natürlich nicht mehr aus, wenn die 100 MB aufgebraucht sind.

Das Fazit ist klar:

Keine monatlichen Fixkosten, trotzdem permanente Internetflat. Werbung nur ein bis maximal 2 mal im Monat. 9 Cent je Minute und SMS, also typisch günstiger Tarif, in alle Netze gleich! Der perfekte Smartphonetarif für Wenigtelefonierer! Die Simkarte ist kostenlos, und verpflichtet euch zu nichts.

Also am besten gleich hier die Karte anfordern:

Wenn ihr eure Karte bekommen habt, dauert in der Regel etwa 4-6 Tage müsst ihr noch eine Einstellung in eurem Smartphone ändern! Das vergessen die meisten, das ist der einzige Hacken an der Sache: Unter Einstellungen müsst ihr die Option für Zugangspunkte finden. Dort steht der Standard O2 Zugangspunkt. Hier müsst ihr den APN-Namen auf „PInternet.Interkom.de“ ändern, denn nicht jedes Handy erkennt das es sich um eine Netzclubkarte handelt, und nicht um eine Standard O2 Karte. Die meisten Geräte versuchen den Standard O2 Zugangspunkt zu nutzen, und dann funktioniert das Internet nicht. Die Anleitung hierfür findet ihr zwar auch auf der Website von Netzclub, aber ich habe schon einige Leute erlebt die frustriert ihre Karte weggeschmissen haben.

Wer da Probleme hat, kann mich gerne Fragen.

Netzclubkarten funktionieren mit allen Handies, auch mit dem I-Phone!

In diesem Sinne…

euer Frank