Räuchermischungen, die neue Art des Drogenkonsums

15185172,pd=2,h=300,w=620

Unter besonders klangvollen Namen konnte man vor einigen Jahren bereits Räuchermischungen im Internet kaufen. Diese Mischungen, ich glaube mit Spice fing es an, sind eigentlich keine Räuchermischungen, sondern viel eher als hallozinugene Drogen gedacht. Natürlich geben die Hersteller nicht offen zu das sie diese, meist komplexen chemischen Formeln, nicht als Geruchsstoffe oder Räuchermischungen anbieten. Natürlich haben deutsche Behörden recht schnell gemerkt was es damit auf sich hat, und natürlich sind die entsprechenden Chemikalien auch sehr schnell verboten worden, aber das hält unsere Freunde aus den Hexenküchen natürlich ab neue Zusammensetzungen zu finden, um die geltenden Gesetze erneut zu unterwandern. An dieser Stelle, musste ich leider feststellen das mittlerweile immer noch eine ganze Menge dieser Räuchermischungen unterwegs sind, und auch weiterhin angeboten werden. Ob diese natürlich weiterhin in den Bereich der Drogen zu zählen sind, ist fraglich, ich weigere mich auch ehrlich gesagt das auszuprobieren, denn als Chemiker weiß ich natürlich genau was solche Chemikalien anrichten können! Da es nur schwer nachvollziehbar ist welche Chemikalien, in welchen Verbindungen hier genau eingebracht worden sind. Die gesundheitlichen Folgen sind absolut unabsehbar.Pyschoactive_Drugs

Während diese Räuchermischungen in vielen Internetshops angeboten werden, sind diese zum Konsum als Rauschmittel absolut nicht zu empfehlen. Meist ist die Zusammensetzung nicht im geringsten bekannt, und die Chance für schwere körperliche Schäden ist recht hoch. Sicherlich dürfen wir nicht alle Anbieter von Räuchermischungen über einen Kamm scheren, sicherlich gibt es auch einige wenige Anbieter die diese Mischungen wirklich nur aus Kräutern, und Duftstoffen zusammensetzen, und diese wirklich nur zum Räuchern gedacht sind, aber eines steht auf jeden Fall fest, der Hintergrund der Räuchermischungen ist sicherlich nicht das räuchern, denn diese Mischungen gab es vor Spice gar nicht öffentlich zu kaufen. Hier ist ein klarer Unterschied zwischen Duftstoffen und Drogen zu machen, denn an diese Räuchermischungen, vor allem in der Größe von Kondomverpackungen, kommen Kinder und Jugendliche meist schnell in die Hände, und gerade aufgrund der Größe dieser Packungen werden sie oft auch von Erziehungsberechtigten übersehen!

Hier ist auf jeden Fall wichtig das auch Eltern sich informieren, und genau aufpassen, denn Räuchermischungen sind nicht gleich Gras, und riechen auch meist komplett anders, so das man sie nicht so einfach erkennt. Aber die Folgen sind wesentlich schlimmer als bei Marihuana.

In diesem Sinne…

Augen auf!

Euer Frank The Tank