Agarest 2 Generations of War – Taktisches Mangaspektakel

Aus dem Hause Ghostlight erreichte uns vor kurzem Agarest Generations of War 2 für PS3. Die Fortsetzung der altbekannten Serie war auch schon lange überfällig. Nachdem wir bei Agarest Generations of War Zero, dem Prequel der bekannten Manga Taktikschlacht, die Grafik noch schwer bemängeln mussten hat sich hier einiges getan. Agarest Generations of War 2 zeigt eine deutlich bessere In-Game Grafik. Die Zwischensequenzen mit Story sind aber immer noch sehr langatmig ausgefallen, und es ist sehr anstrengend die Japanischen Worte im Kopf auszublenden, und die englische Übersetzung in Deutsch zu übersetzen. Das nimmt ein wenig den Spielspaß. Leider wird es Spiele aus dem Hause Ghostlight aber nie komplett in Deutsch geben, lediglich die Anleitung wird entsprechend in der Landessprache angepasst, die Spiele sind grundsätzlich in der Originalsprache, japanisch mit Englischen Untertiteln erhältlich. Im Internet gibt es viele Anbieter die die Spiele als Deutsche Spiele anpreisen, das bedeutet aber lediglich das die Anleitung in deutscher Sprache ist, die Spiele selbst sind immer mit englischem Untertitel, und natürlichen englischsprachigen Menues. Wer damit nicht klar kommt, der sollte die Finger gleich weg lassen.

Die Welt Agarest ist von einem gleißenden Licht erschüttert worden. Dieses Licht, das vom Zentralen Kontinent des Landes ausging hat alles Überstrahlt was es jemals gegeben hatte. Leider wurde dabei aber auch eine Menge Verwüstung angerichtet, und es gab viele Tote. Seitdem hört man nichts mehr vom Zentralen Kontinent. Alles ist still, als wenn der Kontinent nicht mehr existieren würde. Seitdem das Licht in all seiner erhabenen Schönheit wieder verschwunden ist, breiten sich Dämonen in ganz Agarest, wie eine Seuche aus. Dieser Tag wird als „Tag des Lichts“ bezeichnet. Die Welt hat sich verändert, und ist im Wandel!

Eine lange Zeit später erwacht ein junger Mann, ohne das er irgendwelche Erinnerungen hat. „Weiss“ trifft in dieser Zeit eine junge Frau namens Eva. Sie gibt sich selbst als abgesandte der Götter aus, und erzählt Weiss das er eine Gottheit getötet hat. Er alleine trägt die Schuld am tot dieses Gottes, und Eva eröffnet ihm ein schreckliches Schicksal, denn Weiss muss zu einem Gefäß für die unkontrollierte Macht des toten Gottes werden, bis er und seine Nachfahren in der Lage sind die schuld zu sühnen, die ihn getroffen hat, als er den Gott getötet hat. Eine interessante Story mit einigen Wendungen ist garantiert, denn Weiss hat keine Ahnung ob Eva ihm die Wahrheit erzählt, oder ihn für ihre eigenen Ziele missbraucht. Der Tag des Lichts ist lange vorbei, und Weiss erinnert sich nicht mehr an das was, oder wer er einmal gewesen sein könnte.

Gigantische Gegner erwarten euch, zusammen mit einer deutlich verbesserten Grafik, macht auch endlich die Taktik Rollenspielschlacht wieder Spaß. Die interessante Story, und die tollen Mangaanimationen begeistern auf jeden Fall. Die detailreich gestalteten Charaktere machen Agarest – Generations of War 2 zu einem richtigen Highlight an der Rollenspielfront. Für mich jedenfalls als Mangafan ist das ganze ein Fest für die Augen, und ein Fest fürs spielerische, denn Agarest Generations of War 2 verspricht wochenlangen Spielspaß. Leider sind die Zwischensequenzen wieder etwas sehr langatmig geworden, das schränkt das ganze ein wenig ein, aber die Japaner sind ja bekannt dafür das sie ihre Geschichten sehr langatmig verpacken. trotzdem ist Agarest Generations of War 2 für jeden interessant der die guten alten Rollenspiele mag, und nicht immer nur draufkloppen will. Bei Agarest 2 ist es wichtig nachzudenken, und die Story zu verfolgen, und genau aus diesem Grund ist Agarest 2 sehr interessant.

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank