Warning: include_once(/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10

Warning: include_once(): Failed opening '/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10
Carmex Lippenbalsam im Test | Frankies Testwelt

Carmex Lippenbalsam im Test

Heute stellen wir euch einmal wieder ein kleines, aber interessantes Produkt vorstellen. Das Carmex Classic, feuchtigkeitsspendendes Lippenbalsam, ist im freien Handel etwa für 2 Euro erhältlich, und soll angeblich die Lippen pflegen. Natürlich haben wir uns das ganze einmal angeschaut, und für euch getestet.

Der klassische Tiegel den wir im Test haben ist 1937 zum ersten mal in den Vereinigten Staaten auf den Markt gekommen, und seitdem als Pflegebalsam am Markt etabliert. Das leichte angenehme Kribbeln, beim auftragen ist auf die Einzigartige Zusammensetzung zurückzuführen. Kampfer und Methanol sorgen für einen angenehmen Pflegeeffekt. Man sollte den Lippenbalsam mehrfach täglich, je nach bedarf auftragen. Carmex Lippenbalsam wird nicht an Tieren getestet, sondern direkt an den Familienmitgliedern der Hersteller, so sehr vertraut man in die eigenen Produkte. Carmex war lange Zeit ein Geheimtipp bei Models, Stars und Make-up Artists, doch dieses Geheimnis bleibt natürich nicht lange geheim, und laut dem Hersteller werden heute in der Minute ungefähr 130 Packungen Carmex verkauft. Wir wollten uns natürlich davon überzeugen was dieses Zeugs wirklich kann, und haben gleich mal ausprobiert was wir hier haben…

Einmal aufgetragen ist das Gefühl für mich als Mensch der eigentlich keine solchen Pflegeprodukte benutzt erst einmal seltsam. Sicherlich habe ich schon öfters mal in der Vergangenheit Pflegestifte und ähnliches benutzt, aber dabei habe ich vor allem immer festgestellt das hier oftmals eine Art Abhängigkeit erfolgt. Wer diesen Effekt kennt wird mir sicherlich zustimmen das man bei Konkurrenzprodukten oft bemerkt das die Lippen später, nach der Anwendung wesentlich schneller austrocknen, und schneller spröde werden, als zuvor. Bei Carmex konnte ich diesen Effekt nicht feststellen. Ich hatte während der Nutzung nicht das Gefühl das meine Lippen wesentlich schneller spröde Lippen zu bekommen. Dank der vielen Pflegestoffe konnte ich durchaus von einer guten Pflegeeigenschaft reden. Ich war wirklich überrascht wie schnell meine Lippen deutlich weicher geworden sind. Meine Lippen sind jetzt heute sehr weich, kussweich sozusagen. Meiner verlobten jedenfalls gefällt es sehr gut ;-)

Der kleine, und seit 1937 bekannte Tiegel hat lediglich ein einziges Manko, das mittlerweile leider in der Industrie immer häufiger angewendet wird. Die Kundenblender, so nenne ich Artikel bei denen die Packung einen wesentlich größeren Inhalt impliziert, als im Endeffekt wirklich drin ist. Eine korrekte Inhaltsangabe ist natürlich auf der Verpackung aufgedruckt, aber als Kunde sehe ich nur die Verpackung, und denke nicht daran das eventuell unter dem Tiegel ein Hohlraum sein könnte. Man denkt also beim Kauf der Tiegel wäre voll, ist er aber nicht, denn er ist nur etwa gut zur Hälfte voll, der Rest ist ein Hohlraum unter dem Tiegel, der aber auch nicht argwöhnisch verborgen wird. Dieses Manko habe ich leider in letzter Zeit immer öfters festgestellt, die Packungen bleiben in der gleichen Größe, kosten das gleiche wie früher, sind aber mit weniger Füllmenge ausgestattet, zuletzt aufgefallen bei Nachos, Würstchen und Gemüse. Ich finde es einfach Schade das manche Hersteller, Carmex gehört jetzt nicht dazu, die Kunden bewusst versuchen zu täuschen. Da ich das Carmex Lippenbalsam nun gerade erst kennengelernt habe, und es als sehr ergiebig, und gut pflegend erleben durfte kann ich hier nicht meckern, ich kenne eventuelle ältere Packungen nicht. Von der Wirkung her ist Carmex Lippenbalsam aber vollkommen zu empfehlen.

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank