Weine von Weine.de, der Genießertest

Hallo zusammen,

heute stelle ich euch mal wieder einen Onlineshop vor, und zwar einen der ein bisschen, sagen wir, Erwachsenengenüsse bietet. Weine.de bot uns einen sehr interessanten Test an, und hat uns mit einem netten kleinen Gutschein versorgt, über den wir uns ein bisschen mit Genussmitteln für die kommenden Winternächte eindecken konnten. Wie einige von euch natürlich wissen bin ich ein Genussmensch, aber eben kein Gourmand, in diesem Sinne mag ich alles was gut schmeckt, Rotwein ist daher nicht in meinen Favouriten zu finden, da ich nun einmal gerne einen angenehmen Genuss mein eigen nenne. So mag ich gerne süße Dinge, und vor allem auch leckere Sachen. Einen guten Wein trinke ich nicht zum Essen, sondern für mich alleine an einem lauschigen Abend vor dem Kamin, vielleicht bei einem Buch, oder einem guten Film im Fernsehen. Auch wenn unser Kamin eigentlich nur ein Ofen ist so verbreitet er trotzdem eine sehr sehr angenehme Wärme. Das ist aber eine ganz andere Sache, denn heute soll es ja um einen Weinlieferanten gehen, und nicht um meine häusliche Athmosphäre…

Weine.de bietet eine große Auswahl an Weinen, Sekt & Prosecco und auch ein paar Traubensäfte. Die große Auswahl an Weinen erschlägt einen beim ersten Blick. Weine.de bietet eine sehr große Auswahl an verschiedenen Weinen, von unbekannten, aber wohlschmeckenden köstlichkeiten bis hin zu bekannten Weinen wie der Markus Schneider Ursprung. Jetzt kam mir natürlich als erster Gedanke ein paar Flaschen Sekt für unsere anstehende Hochzeit zu kaufen, aber der Sekt ist nicht ganz billig. Gut man bekommt hier ja auch keinen Discountersekt, aber mit 7,90,- Euro für die billigste Flasche Sekt hätten wir bei unserem Gutschein nicht genug für die Hochzeit, also eigentlich für den Sektempfang bekommen, also habe ich mich entschieden doch lieber auf Wein zurückzugreifen, da haben wir im Moment mehr von. Es wäre ja nicht sonderlich angemessen verschiedene Sektsorten anzubieten, so etwas macht man einfach nicht!

In den Bildern seht ihr natürlich einige der Flaschen, die wir bestellt haben. Ich denke alle Flaschen werden wir nicht zeigen können, aber ich werde natürlich versuchen euch ein gutes Bild davon liefern zu können. Was für mich nun leider etwas peinlich ist, wäre die Tatsache das ich mich auf die Flaschen selbst konzentriert habe, und euch die Verpackung nicht zeigen kann. Diese findet ihr aber bei vielen anderen Blogs, und auch über die Google Bildersuche zur genüge, also brauchen wir die ja nicht noch einmal zu zeigen.

Was mich an der gesamten Sache natürlich am meisten interessiert hat ist die Tatsache Weinflaschen zu verschicken. Da werde ich ja eigentlich schon sehr skeptisch, denn der Versand von zerbrechlichen Gütern, gerade über eine längere Strecke, da zittern mir die Hände beim bestellen, vor allem wenn ich darüber nachdenke, das ihr ja nun nicht darauf achtet, möglichst günstige Weine zu kaufen, sondern ihr werdet ja sicherlich bestellen was ihr haben möchtet, oder vielleicht sogar schon kennt. Ich für meinen Teil habe natürlich auf besonders günstige Weine geachtet, die ich mal probieren kann, da ich eigentlich nur eine einzige Weinsorte wirklich regelmäßig kaufe, und die bekomme ich bei Weine.de nun einmal nicht. Ja ich weiß hunderte Weinkenner, und viele Weinfreunde würden mich jetzt erschlagen wenn ich erzählen würde das mein persönlicher Lieblingswein aus dem Supermarkt kommt, und sehr billig ist, aber das steht hier ja auch nicht zur Diskussion. Ich habe mich also durch die Preislich günstigen Weine, bei Weine.de, gearbeitet, und habe ein paar Flaschen bestellen können. Die Website an sich ist sehr hochwertig gestaltet, und macht keinerlei Probleme beim bestellen. Der gesamte Bestellvorgang ist sehr angenehm, und man fühlt sich beim Shoppen wirklich wohl. Besonders interessant finde ich persönlich die Suchoptionen, denn hier kann man nicht nur nach Rot oder Weiß sortieren, sondern es gibt eine Option bei der man aussuchen kann wonach ein Wein schmecken soll, also das Bouqet vorwählen kann, falls man nun wie ich zwar sehr viel Ahnung von Wein hat, aber nun einmal keine Ahnung davon welcher Wein wozu schmeckt, der kann auch die Option“ schmeckt zu“ wählen, und so den passenden Wein für die passenden Gerichte auswählen lassen. Natürlich kann man auch nach Hersteller vorwählen lassen.

Der Bestellvorgang ist also schon einmal vorbildlich, so wie er sein sollte. Käme der Tag des Versandes, wobei man sich ja erstmal den Gedanken macht, 9 Flaschen in einer Kiste da macht man sich schon verdammt viele Gedanken, und vor allem, ich meine wir kennen ja unsere Versandunternehmen, und deren Umgang mit Paketen *grausel*, ob der ganze Kram überhaupt in einem Stück ankommt. So haben wir ja auf jeden Fall schon einmal einen großen Risikofaktor vorliegen. Natürlich verwendet Weine.de jetzt keinen einfachen Versandkarton, sondern selbstverständlich um einen Spezialkarton. Innerhalb dieses Kartons stehen die Flaschen in einzelnen Fächern, und sind gegen die anderen Flaschen abgesichert. Natürlich ist der Karton entsprechend als zerbrechlich gekennzeichnet, so das man davon ausgehen sollte, das DPD eigentlich ordentlich damit umgehen sollte.

Auf jeden Fall ist wiedererwartend alles perfekt angekommen. OK bei Weine.de verschickt man nicht erst seit gestern Wein mit DPD, und hat bisher auch ab und an Probleme damit gehabt, aber im allgemeinen ist soweit das meiste immer gut gelaufen. natürlich liegen diese Probleme bei nahezu jedem Versandunternehmen gleich, und überall kann mal etwas kaputt gehen, das liegt in der Natur des Glases, da kann man die ganzen Sachen sicherlich so verpacken wie man möchte, das Risiko besteht immer. Aber wie gesagt, das war für mich das erste mal das ich eine ausschließlich aus Flaschen bestehende Lieferung erwartet habe, und das ganze ist sauber und ordentlich angekommen, so das man absolut nichts an der ganzen Sache aussetzen konnte. Die Lieferung ist also ebenfalls sehr gut gelaufen, und das sogar recht Flott nach der Bestellung. Man sollte natürlich immer beachten das man einem solchen Unternehmen schon einen, oder vielleicht, je nach Bestelldatum auch mal Zwei Tage zur anständigen Komissionierung eines solchen Paketes geben sollte, aber ich konnte nicht meckern. Nach der Versandmeldung am 8.9.12 haben wir biereits am 12.9.12 das Paket bei uns gehabt.

Mensch an dieser Stelle bemerke ich mal wieder das ich mit unseren Tests gar nicht so gut in der Zeit liege, wie ich das eigentlich gedacht hätte, aber ich denke wir sind gut dabei wieder ran zu kommen, soviel kann ich versprechen, aus diversen Gründen musste ich ja auch mal andere Tests vorziehen, das wird sicherlich jeder verstehen das ich einen aktuellen Spieletest so schnell wie möglich raushauen muss, da er uns, und natürlich auch unseren Lesern am meisten nutzt wenn er aktuell ist, und nicht wenn er drei Wochen nach Releasetermin erst rauskommt.

Natürlich könnten wir jetzt auch locker einige Stunden über den Geschmack, und die Qualität der Weine von Weine.de dem Weinversandhandel philosophieren, aber ich für meinen Teil gieße mir lieber noch ein Glas des Veit Rosé (links im Bild) ein, denn auch wenn dieser Artikel am Tage erscheinen wird, so haben wir jetzt gerade kurz vor eins, und ich werde bei diesem sehr schmackhaften Wein, noch das ausgehen des Ofens genießen, und ein bisschen dabei zuschauen wie die Flammen vergehen. Danach werde ich mir noch eine Zigarette gönnen, und schlafen gehen.

Ich habe heute schon ausreichend über verschiedene Geschmäcker philosophiert, und ich denke jeder Geschmack ist anders. Die Weine die ich mir jedenfalls ausgesucht habe haben mir bisher sehr gut geschmeckt, aber ich muss ehrlich zugeben ich habe auch gerade erst die dritte Flasche offen, obwohl ich eigentlich gerade gar nichts trinken dürfte, denn eigentlich bin ich gerade schwer erkältet, aber was solls, für den Genuss ist immer Zeit.

Abschließend möchte ich mich bei Weine.de bedanken für diesen sehr interessanten Test, der mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird, zumal wenn ich die nächste Flasche Wein öffnen werde, und euch kann ich nur bestätigen das Weine.de zuverlässig ist, gute Weine liefert möchte ich nicht sagen, denn gerade bei Weinen scheiden sich die Geister, das müsst ihr selbst probieren, denn Tests die im TV durchgeführt worden sind haben schon des öfteren nachgewiesen das ein Wein aus dem Tetrapack manchmal besser abschneidet als eine Flasche für 60 Euro. Also ich kann euch sagen Weine.de ist gut, und liefert zuverlässig, welche Weine ihr nun bevorzugt müsst ihr selber wissen. Bei meinen Weinen hat bisher auf jeden Fall die Kategorisierung nach Bouqet, und/oder „Welcher Wein schmeckt wozu?“ bisher immer noch sehr gut mit meinen Ergebnissen harmoniert.

In diesem Sinne kann ich euch Weine.de also nur wärmstens ans Herz legen. Schaut doch einfach mal in den Shop des Online Weinhändlers rein, und überzeugt euch von der Qualität, und dem umfangreichen Angebot von Weine.de !

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank