PES 2013 – bekanntes Game im neuen Gewand – Erfahrungen, Review, Bericht, Testbericht

Es ist soweit, 2013 beginnt die neue Saison von Pro Evolution Soccer, dank Publisher Konami haben wir natürlich einen frühen Blick auf Das Spiel werfen können. Als nicht typischer Fußballfan, eigentlich gar nicht als Fußballfan, spiele ich zwar ab und an gerne mal ein bisschen Fußball an der Konsole, nur im Fernsehen zuschauen mag ich garnicht. Gerade das ist für einen Test absolut ideal, denn wenn ich als Nichtfan mit dem Game zufrieden bin, dann werden Fans sicherlich auch damit zufrieden sein. Aus diesem Grund haben wir für euch die X-Box Version getestet, aber natürlich ist das Spiel auch für PS3 und PC erschienen.

Wir durften PES 2013 nach PES 6 als ersten Titel im Testcenter kennenlernen. Natürlich hat unser Freund und Kollege Flurim im letzten Jahr die Version PES 2012 getestet, aber bei mir landet mit PES 2013 die erste Version. Natürlich ist PES 2013 wieder einmal ein Titel der neues verspricht, und vor allem auch viel neues bewirken können möchte. Schaut man anfangs erst einmal in den Trailer, und die entsprechenden Grafiken so meint man gleich einmal das es wieder einmal ein absolutes Highlight der höchsten Grafikauflösung ist. Auch ich war durchaus in der Lage einige der Spieler im Spiel zu erkennen, auch wenn ich nicht jedes Spiel der Bundesliga, eigentlich eher garkeins, mitbekommen habe.

PES 2013 soll neben der altbekannten Player ID auch ein erweitertes Full-Control Feature bieten, das noch bessere Steuerung, und vor allem noch genaueres, und realistischeres spielen ermöglichen. Wichtig für mich als Einsteiger in die aktuellen Fußballspiele ist aber die Frage ob ich mich auch darin zurechtfinden kann.

Darauf werden wir gleich weiter eingehen, es gibt nämlich ein Tutorial im Spiel, das gerade für neue Spieler interessant sein sollte. Verschiedene Spielmodi wie Länderspiel, UEFA Cup und vieles mehr. Schauen wir aber einfach mal in den Trailer rein, und machen uns ein ausgedehntes Bild vom Spiel, und von den versprechen, die Publisher Konami macht. Ob diese gehalten werden können ermitteln wir später…

Damit haben wir die ersten Versprechungen des Spieles schon einmal vorliegen. Full Control mit individuellem Gameplay, die möglichkeit genau so zu spielen wie man das vielleicht möchte, harte Dribblings, ausspielen des Gegners, und ja sogar die indirekte Torwartkontrolle, während des Spieles ist ebenfalls möglich. Das ist verdammt viel Zeug, gerade für einen Anfänger wie mich. Da kommt das Tutorial schon einmal sehr gelegen, denn gerade als Einsteiger ist es nicht einfach mit den ganzen Kontrollmöglichkeiten klar zu kommen.

Gerade Bilder wie diese bereiten uns freude, und zeigen das einiges möglich sein soll. Fangen wir also mit dem Tutorial an, das ich mir natürlich anfangs erst einmal angeschaut habe, ich wollte ja erstmal gucken wie das Spiel genau funktioniert, und natürlich auch was ich alles machen kann. Das versprechen von Full Control verspricht ja auch gleichzeitig einen ganzen Haufen an möglichen Steuerungen, und das ist Ausnahmsweise für mich zuviel um es einfach mal so auszuprobieren, ihr wisst eigentlich mag ich sowas nicht, sondern probiere lieber einfach ein bisschen rum, und freue mich immer wieder wenn ich was neues entdecke, aber hier… naja wir wollen ja nicht größenwahnsinnig werden! Den guten Vorsatz habe ich allerdings auf Level 2 des Tutorials verworfen, und lieber gleich losgespielt, für Anfänger ist bereits das Tutorial zu kompliziert, wenn ich beim ausprobieren gleich einmal 10 mal scheitere ist das nicht das Erfolgserlebnis das ich bei einem Spiel haben möchte, sondern sorgt eher für Frust. Das Tutorial ist also nicht wirklich gut für Einsteiger geeignet, vielleicht ist das eher für Fortgeschrittene gedacht um die neue Steuerung ein bisschen besser zu verinnerlichen.

Als Anfänger konnte ich mich aber in den ersten Testspielen schon recht gut zurechtfinden, und auch das eigentliche spielen, Taktiken und so weiter konnte ich recht zügig verinnerlichen, und so schnell einsteigen. Während ich die ersten beiden Spiele noch verloren habe konnte ich mich auf der leichtesten Schwierigkeitsstufe nach zwei Spielen bereits ungeschlagen als UEFA Cup Sieger beweisen. Das spielen hat absolut Spaß gemacht, und vermittelte eine sehr gute Stimmung. Die laufenden Kommentare waren ebenfalls sehr stimmungsvoll. Vielleicht hätte man gerade im Bereich der Kommentatoren noch einiges nachbessern können, mir persönlich haben sich die verschiedenen Kommentare einfach zu oft wiederholt, was ein bisschen genervt hat war der „Sambatanz im 16 Raum“. Mir hat sich da vieles einfach viel zu oft wiederholt, hier hätte man sicherlich recht günstig einiges mehr ermöglichen können, vor allem ein paar Kommentatoren mehr, so ein oder zwei hätten der Atmosphäre sicherlich gut getan. Auch die verschiedenen Stadien, für die man ja teure Lizenzen gekauft hat, kommen nicht wirklich so unterschiedlich rüber, und man kann meiner Meinung nach nicht wirklich viele Unterschiede erkennen. Das enttäuscht mich ein wenig, da hätte ich wesentlich mehr erwartet. Vielleicht bin ich da auch etwas pingelig, weil ich kein regelmäßiger Fußballgucker bin, aber ich denke einfach so das man hier hätte mehr leisten können!

Das eigentliche Spiel hingegen vermittelt einen sehr guten Eindruck. Es hat wirklich Spaß gemacht sich durch den UEFA Cup zu ballern, und da einige beeindruckende Ergebnisse zu hinterlassen, wie zum Beispiel Real Madrid – Bayern München 1:8. Da kann man schonmal ins träumen kommen, und fragt sich warum unsere Nationalmannschaft bei der letzten WM nicht so spielen konnte ;-) Aber das ist ja nochmal was ganz anderes. Auch jeden Fall war es ein tolles Erlebnis, und ich kann das Spiel wirklich empfehlen, vor allem wenn man sich sogar als Einsteiger in die Welt des Konsolenfußball schnell zurechtfinden kann. PES 2013 jedenfalls erreicht einen guten Suchtfaktor, und sorgt auch bei Nichtfußballern für den richtigen Effekt, und begeistert. Das Gameplay ist recht eingängig, und die einfach Schwierigkeitsstufen können auch ungeübten Spielern spaß machen, ohne erst Wochenlang trainieren zu müssen. Ich persönlich gehöre zu der Art Spieler, die einfach mal ein bisschen kicken wollen, und dabei nicht gleich ein Trainingscamp gebrauchen können, wenn ich mir Abends um 23 Uhr überlege ich könnte ja mal schnell ne Runde kicken gehen.

Dieses Gameplayvideo zeigt uns das auch im Spiel Italien kein einfacher Gegner sein wird, obwohl ich die auch schon weggeputzt habe *sfg* Natürlich sieht man hier das es nicht immer ganz einfach ist die Taktik richtig zu wählen, wie man hier sehr deutlich sieht muss man sich schon auf seinen Gegner einstellen, und auch ein bisschen so spielen das man seine Taktik auch schnell ändern kann. Hier hätte ich persönlich zum Beispiel die Abseitsfalle aktiviert, aber OK wir wollen den Spieler nicht kritisieren. Gerne würden wir euch ein eigenes Gameplayvideo zukommen lassen, aber uns fehlt die Hardware zum aufzeichnen noch.

Das ausführliche Bild des Spieles zeigt für uns klar und deutlich das es noch Luft nach oben gibt, aber man hier ruhig zuschlagen kann. Ich persönlich würde ein paar Wochen warten bis der Releasepreis etwas gesunken ist, dafür fällt das Spiel einfach zu schnell im Wiederverkaufswert. Zuschlagen würde ich als Konsolenbesitzer auf jeden Fall, denn selbst wer kein Fußball Fan ist wird seinen Spaß haben, wenn er an einem solchen Spiel interessiert ist wird sicherlich keinen falschen Kauf machen. Was mich begeistert hat ist das ich viele Spieler wiedererkennen konnte, und auch die Namen kannte. Ich kann als Spieler natürlich auch alles ändern wie ich das möchte, dabei fällt mir gerade ein das ich mal probieren muss, ob ich Manuel Neuer in den Sturm stellen kann, interessieren würde mich ob das geht! Hat das einer von euch mal probiert? Den Torwart woanders hinzustellen?

Nicht nur für klare Fans des Spieles kann ich PES 2013 auf jeden Fall empfehlen, ein tolles Spiel, auch wenn gewisse defizite vorhanden sind, wie zum Beispiel die Darstellungsfehler von Manuel Neuer, die man im Gameplayvideo schon sehen konnte. Das Video bezog sich auf eine Demo, die finale Version hat sich da nicht gebessert. Mit einer Wertung von guten 86% kann ich hier nicht meckern, und das Spiel durchaus empfehlen, denn selbst mir hat es Spaß gemacht, und ich habe bisher nur einmal ein Fußballspiel gekauft, und zwar für 3 Euro, damit ich überhaupt etwas habe das ich damals auf meiner neuen X-Box spielen konnte.

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank