High-Speed Action mit Need for Speed Rivals

NFSRps33DPFTen

Need for Speed Rivals ist mittlerweile der 21.ste Teil der Serie. Eigentlich sollte man langsam meinen die Serie sei ausgelutscht, aber weit gefehlt. Wieder einmal bringt uns Publisher Electronic Arts einen neuen Teil der Serie, der sich wirklich sehen lassen kann. Need for Speed Rivals ist für die aktuelle Current Gen, und natürlich auch für die Next-Gen Konsolen erhältlich, und liegt uns natürlich auch schon für die kommende Playstation 4 vor. Heute beziehen wir uns aber erst einmal auf die Current-Gen Variante, und schauen wie immer erst einmal in den Trailer, damit wir alle auf dem gleichen Wissensstand sind, bevor es ans eingemachte geht…

Der neueste Teil der Need for Speed Serie greift wieder einmal ein altes Thema auf. Die Rivalität zwischen Cops und Racern. Wir finden uns in einem Spielthema wieder das stark an Need for Speed Hot Pursuit, oder Most Wanted erinnert. Need for Speed Rivals ist aber dennoch anders. Anders nicht im Sinne “gut gemischt” sondern anders im Sinne von “neues Spielprinzip”. Need for Speed Rivals erzählt zwar die gleichbleibende Geschichte von ewigen Rivalen und heißen Straßenrennen, lässt uns aber in einer riesigen offenen Spielwelt, die unheimlich detailliert ist, und optisch viele kleine Dejá Vu´s auslöst, die Spitze der Rivalität erreichen. Es gibt keine Racer Listen die ihr erklimmen sollt. Es gibt keine festen Wege, und keine abgegrenzten Rennstrecken, es gibt nur die Straße und euch!

 

Bugatti Veyron Super Sport - IconicOb ihr nun als Cop, oder Racer fahren wollt, diese Entscheidung liegt bei euch. 2 kurze Tutorials führen euch in die jeweiligen Karrieren ein. Für jede Karriere gibt es insgesamt 60 Levels die ihr erreichen könnt, es ist also auf jeden Fall für eine Menge Fahrspaß gesorgt. Unterschiede gibt es dennoch…

 

Als Racer verdient ihr euch Speed Points, mit denen ihr euer Fahrzeug aufrüsten, und neue Fahrzeuge kaufen könnt. Hierbei ist allerdings eine wichtige Entscheidung zu treffen, denn ihr werdet nie genug Speed Points haben, um wirklich alles und jeden Wagen zu kaufen. Es ist also sinnvoll sich auf ein Fahrzeug zu konzentrieren, und dieses lieber voll auszurüsten, egal wie sehr euch der neue Wagen auch reizen mag. Als Cop hingegen könnt ihr mit jedem erreichten Level über ein neues Fahrzeug verfügen, das für euch Gratis ist. Dafür gibt es aber kein Tuning als Cop!

Auf der Straße gibt es allerdings auch einiges neues! Das gesamte Spiel läuft eigentlich online, ihr fahrt also gegen echte Gegner, echte Rivalen, und nicht nur gegen K.I. Gegner. Natürlich gibt es auch K.I. Gegner, aber die sind ebenfalls nicht mehr so ohne, wie in den Vorgängerteilen. Hier wird mit harten Bandagen gekämpft! Allerdings hat dieser innovative Modus auch einige Probleme, so könnt ihr nicht mehr auf “Pause” drücken und könnt das Spiel nicht mehr mittendrin anhalten. Zum anderen können menschliche Gegner natürlich auch menschlich reagieren. Stellt euch vor ihr verfolgt gerade einen Racer, und habt eine wichtige Aufgabe zu erledigen, und mittendrin denkt sich der Spieler: “Ich hab keine Lust mehr, ich fahr ins Versteck”, oder trennt einfach die Verbindung. Das kann schon für Frust sorgen!

Aston Cop in pursuit - Iconic

Aber natürlich fahrt ihr nicht absolut immer gegen menschliche Gegner! Startet ihr zum Beispiel eines der vielen Events, die über die ganze Region verteilt sind, so habt ihr in der Regeln K.I. Gegner, damit zum Beispiel ein Hot Pursuit nicht einfach zwischendrin aufhört. Trotzdem könnt ihr euch natürlich jederzeit in fremde Rennen einmischen. Als Cop ist es schließlich eure Aufgabe die “bösen Racer” aufzuhalten! Was allerdings am Spielprinzip neu ist, ihr könnt mitten im Rennen auch andere Herausforderungen annehmen. Ihr werdet zum Beispiel gerade mitten in einem Hot Pursuit von einem anderen Racer herausgefordert!? Warum nicht, machen wir aus der Verfolgungsjagd eben noch ein Kopf-an-Kopf Rennen zusätzlich. Das gibt natürlich deutlich mehr Punkte, und macht das Spiel wieder ein bisschen realistischer.

Die Fahrphysik ist aber immer noch auf Arcarde Niveau. Das ist auch gut so, denn Need for Speed Rivals soll ja vor allem anderen Spaß machen! Was uns besonders gut gefallen hat waren die vielen tollen Umgebungen in denen wir fahren können. Hier entdeckt man immer wieder Streckenabschnitte aus anderen Teilen. So haben wir an vielen Stellen gedacht: “Hey das kennen wir doch aus NFS The Run!”. Das könnte man natürlich als negativ auslegen, aber komplett kopierte Strecken haben wir nicht gefunden. Wir sehen diese Analogieen zu älteren Teilen eher als positiv an, so findet man sich besser zurecht, und freut sich natürlich auch über die bekannten Umgebungen.

Aston Vanquish in the lead - Iconic

Eine Vielzahl an Fahrzeugen, Upgrades und Verfolgungstechnologieen begleitet euch in diesem Spiel. Für eine Menge heißer Rennen, und verdammt viele Stunden Spielspaß ist gesorgt. Need for Speed Rivals sorgt wieder für eine lange, lange Motivationszeit, und ist nicht so schnell durchgespielt. Immerhin gibt es mindestens 120 Stufen zu erreichen, was sicherlich eine Weile dauert. 60 Ränge als Racer, 60 ränge als Cop. Die Abwechslung zwischendurch ist jederzeit durch den Spieler wählbar. Need for Speed Rivals ist zwar wirklich schon der 21.ste Teil der Serie wirkt aber wieder ein Stück besser, und kann wieder aufs neue begeistern. Entwickler Ghost hat ganze Arbeit geleistet, und ermöglicht uns so ein Rennerlebnis auf das wir lange gewartet haben. Eine neue Dimension der Rennspiele ist angebrochen und Need for Speed Rivals passt perfekt in das neue Playstation 4 Konzept, das social Gaming ja deutlich fördern will. NFS Rivals ist damit nicht nur ein genialer PS3 Titel, sondern gibt uns auch einen Ausblick auf die kommende Generation an Konsolen. Optisch bereits jetzt ein Highlight, und spielerisch der absolute Fahrspaß! Unsere Empfehlung gibt es auf jeden Fall!

 

1 Kommentar zu High-Speed Action mit Need for Speed Rivals

  1. Als alter pc zocker erinner ich mich noch mit wohlgefallen an die guten alten 3dfx zeiten und need for speed 3. Das hatte eine Bomben Grafik qund durchs modding megageile autos zb. 4 tonnen jeeps mit denen man die bullen zig meter weit durch die luft rammen konnte. Das war der beste arcade racer ever und wurde bis heute nicht getoppt trotz high end hardware und millionen budgets

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: