DIe Zumutung der Woche – Marktkauf Wesseling

Marktkauf LogoIch war gerade eben mal wieder einkaufen, man muss ja zwischendurch mal ein paar neue Sachen besorgen, was ich aber heute wieder erlebt habe geht eigentlich auf keine Kuhhaut. Unser heutiges Einkaufsziel war der Marktkaufmarkt in Wesseling. Wir haben uns für diese Location entschieden weil die ein Angebot hatten ab 5 Würstchen mit Gratis Soße für 2,99,- Euro, sonst wären wir da gar nicht hingefahren, weil mir der Markt eigentlich sowieso ein Dorn im Auge ist, die Qualität ist im allgemeinen sehr schlecht, und die Preise viel zu hoch, aber was ich dann erleben durfte war der absolute Hammer, und sollte eigentlich Folgen haben!

 

 

Die Würstchen, 5 Stück für 2,99,- mit Gratis Soße, ein paar Hähnchenschenkel, mehr wollten wir an der Fleischtheke eigentlich nicht mitnehmen. Wir haben aber trotzdem gut 30 Minuten an einer freien Fleischtheke warten müssen. Warum!? Nicht weil die Mitarbeiterin hinter der Fleischtheke zu langsam gewesen wäre. Die gute Frau entschuldigte sich freundlich bei meiner Frau, und wies sie darauf hin das sie zu nichts kommt, weil durch den anhaltenden Personalabbau wäre sie komplett alleine hinter der Theke. Das bedeutet das diese Mitarbeiterin, die komplette Fleischtheke auffüllen muss, Fleisch im Hinterraum zerlegen muss, alles sauber halten muss, die Auslage auffüllen, die Kunden beraten und bedienen, und dabei soll sie auch noch freundlich bleiben. Sind wir mal ganz ehrlich! Wer soll das schaffen? In der Praxis ist es unmöglich all diese Aufgaben zu erledigen, wer leidet unter dieser perversen Sparpolitik? Der Kunde! Die Frau war absolut froh das wir geduldig waren, und freundlich geblieben sind, das hat sie auch schon anders erlebt, ihre Kollegin ist mit einem Nervenzusammenbruch im Moment ausgeschieden, weil sie hoffnungslos überfordert war, und von Rentnern dann auch noch fertig gemacht worden ist.

Nach dieser Dreistigkeit dachte ich eigentlich es wäre bereits genug, und man könnte nicht noch eine Schippe drauflegen, ich meine an dieser Stelle konnte die Mitarbeiterin ja nichts dafür. Aber dann kan der eigentliche Hammer. Ich gucke mir immer gerne mal den Elektrobereich an, und lache die Preisgestaltung, und das Fachwissen der Mitarbeiter im Marktkauf aus, aber das sowas wirklich noch passiert: Ein älterer Mann, mit kleinem Budget, wollte einen kleinen, neuen Fernseher kaufen. Der Verkäufer beriet den Mann, empfahl im den teuersten 32″Zoll Fernseher der da war, von der Billigmarke Phillips. Direkt daneben ein High-End Gerät von Samsung, das auch noch 50 Euro Billiger war. Zum Vergleich das gleiche Modell von Phillips kostet im Fachhandel um die 179,- Euro anstatt 300, der Samsung TV ist preislich in Ordnung. Der Mitarbeiter erkundigte sich nach dem Anschluss des Mannes, der gab an eine Sattelitenschüssel mit digitalem Reciever zu haben, er habe vorher auch einen Flachbildfernseher gehabt. Der Mitarbeiter riet dem Mann dann den Fernseher mit DVB-T/DVB-S/DVB-C Reciever zu kaufen, und den Reciever dann dazwischenzuschalten. Kompletter Schwachsinn, der Fernseher hätte das Sattelitenkabel direkt als Eingang akzeptiert, der billigere Fernseher hingegen hätte zusammen mit dem DVB-T Reciever perfekt gepasst. Der Mann wurde also komplett beim Kauf verarscht, nur damit er das teurere Gerät nimmt.

Jetzt frage ich mich folgendes:

Kennt ihr das beim Marktkauf in Wesseling? 5 Kunden vor euch, und die Kassiererin träumt vor sich hin, braucht 10 Sekunden für jeden einzelnen Artikel, und hält am Schluss mit jedem Kunden noch 2 Minuten ein Teekränzchen ab?

Die Beratung ist so fachkompetent das man auch seine Fische hätte fragen können, die haben zwar keine Ahnung, hätten aber wenigstens den Mund gehalten ?

Die Preisstruktur im Elektrobereich ist Wahnsinn…. Wahnsinnshoch? Beispiele gefällig? MAG – PS3 üblicher Handelpreis seit etwa 2 Jahren 29,95,- Euro für die Special Edition, Martkauf nimmt: 59,90,- weiter Beispiele aus dieser Kategorie: Starhawk – PS3 59,90,- normaler Ladenpreis: 19,90,- und so weiter davon könnte ich noch hunderte Beispiele bringen…

Jetzt mal ganz ehrlich was hättet ihr getan wenn ihr mitbekommen hättet wie ein Rentner im Laden so vararscht wird, falsch beraten, und dann auch noch den Anschluss des Gerätes falsch erklärt bekommt? Also ich finde das sich in diesem Laden langsam was tun muss, und zwar gewaltig, da sind nicht nur die Mitarbeiter total überfordert, und unfähig, da scheint auch die Geschäftsführung ihren Bachelor nicht in Betriebswirtschaft sondern viel eher in Landmaschinentechnik, oder etwas ähnlichem gemacht zu haben. Sowohl die Mitarbeiter, als auch die komplette Mitarbeiterführung, Ausbildung und die Preisgestaltung scheinen komplett unter aller Sau zu sein, ansonsten müsste man hier Absicht unterstellen, aber das wollen wir ja nicht. Wie hättet ihr reagiert? Was hättet ihr getan? Was haltet ihr von solchen Stories?

2 Kommentare zu DIe Zumutung der Woche – Marktkauf Wesseling

  1. Hört sich ja echt übel an… Aus ähnlichen Gründen hat das größte Einkaufszentrum bei uns nun pleite gemacht. Wenn mein Arbeitgeber sagen würde: “Hey! Du arbeitest ab sofort für 4! ” Dann entweder gehen oder das 4 Fache Gehalt verlangen! Schon ein Sauerei sowas

    • Jo so sehe ich das auch, aber man muss auch dazu sagen das die wenigsten heute wirklich so frech werden. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, ich habe damals wegen meiner großen Schnauze einen eigentlich sicheren Job verloren, und krebse nun seit gut 13 Jahren zwischen Zeitarbeit, Arbeitslosigkeit, Selbstständigkeit und Minijobs herum. Es reicht fürs leben, und auch für einige andere Dinge, aber wenn ich nicht mindestens 2 Jobs mache wirds eng. Wirklich toll für die Zukunft ist das auch nicht, man muss ja auch an Rente & co. denken. Bisher, wenn alles so weitergeht wie bisher komme ich immerhin laut Rentenbescheid nur auf knappe 1200 Euro, was in 30 Jahren sicherlich nicht mehr zum leben reicht…

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: