Der clevere Fleischsnack im neuen Gewand

GesamtsortimentVielleicht erinnert ihr euch noch an Jack Links, die cleveren Fleischnacks, die wir Anfang letzten Jahres für euch getestet haben. Da sind jetzt insgesamt 2 neue Geschmacksrichtungen auf den Markt gekommen, und natürlich wollen wir auch hier einfach mal dran bleiben, und haben uns die neuen Geschmacksrichtungen kommen lassen. Beef Jerky Peppered, und Beef Jerky Teriyaki sind die beiden neuen Geschmacksrichtungen, der kleinen Fleischstreifen, die uns in diesem Jahr erneut versuchen werden, ein guter Snack zu sein.

Das Trockenfleisch, oder Dörrfleich, wurde bereits von den amerikanischen Ureinwohnern geschätzt, wird es doch durch das trocknen, und/oder das räuchern über dem offenen Feuer sehr lange haltbar, und nahezu unverderblich. Eine ideale Wegzehrung. Diese Rezepte haben die Amerikaner später übernommen, und lassen die praktischen Trockenfleischsnacks jetzt in die ganze Welt verschiffen. Der Vorteil dieser Snacks ist eigentlich ihr intensiver Geschmack, ihre verschiedenen Würzungen, ein geringer Fettanteil, und vor allem geringe Kalorien. Bei Jack Links werden für 100g Dörrfleisch 260g frisches Rindfleisch aus der Hüfte verwendet. Geschnitten auf mundgerechte Streifen kommen die beiden neuen Sorten dann daher.

Beef Jerky Peppered_75g_300dpiDas Beef Jerky Peppered ist ein intensiver Fleischsnack, der vom Geschmack her an ein typisch amerikanisches Steak erinnert. Die Pfeffernote kommt sehr gut durch, dominiert den Geschmack, ist aber nicht zu scharf geraten. So bekommt man einen angenehmen Snack, der zwischendurch sehr gut schmeckt, und sicherlich besser vor dem Fernseher zu genießen ist, als jede Tüte Light-Chips. Das Beef Jerky Teriyaki, das unter anderem ein guter Kollege von mir getestet hat, da waren wir uns einig, ist zwar im Geschmack recht interessant, man schmeckt eine deutliche Kräuternote, aber leider ist das ganze etwas Geschmacksarm ausgefallen. Hier hätte man ruhig eine etwas intensivere Marinade nutzen können. Die Tatsache das Rindfleisch beim trocknen auch vieles von seinem Eigengeschmack verliert macht das Beef Jerky Teriyaki natürlich nicht wirklich besser.

BJ_T_75gNun das ganze mag Geschmackssache sein, ihr könnt uns ja mal mitteilen was ihr vom Beef Jerky Teriyaki haltet. In unserem Test ist es leider durchgefallen. Das Beef Jerky Peppered allerdings war sehr gut. Natürlich ist bei den Jack Links Fleischsnacks der intensive Geruch beim öffnen der packung erst einmal seltsam, und vielleicht sogar ein wenig störend, darauf möchte ich euch noch hinweisen. Am besten ihr lasst die Fleischsnacks erst einmal ein, zwei Minuten atmen, bevor ihr sie esst, erst dann entfalten sie ihren vollen Geschmack. Das Beef Jerky Peppered würde ich aber auf jeden Fall auch nochmal kaufen, wenn ich es im „normalen“ Handel sehen würde.

Die Snacks gibt es in 2 Größen, einmal 25 Gramm, kostet hier in Deutschland etwa 2 Euro, und in einer 75 Gramm Packung, zum Preis von 4,49,- Euro bis 4,99,- Euro. Das tolle daran ist, das die Jack Links eigentlich auch für eine Diät geeignet sind, da sie auf 25g gerade einmal 77 Kalorien, und 1 Gramm Fett haben. Sprich selbst die große Tüte hat gerade einmal knappe 230 kcal, immer noch deutlich weniger als eine Tüte Chips. Die Tatsache das dieser Snack dann noch einen guten Fleischgeschmack vermittelt, zumindest in der Peppered Variante, sorgt für eine Empfehlung.

JackLinks_Stamp_rgb_72dpiNatürlich kann ich an dieser Stelle das Beef Jerky Teriyaki nicht empfehlen, es ist halt nicht mein Geschmack, und ich muss ehrlich bleiben, das war uns zu fade. Die Beef Jerky Peppered Fleischsnacks hingegen hatten einen guten Pfeffergeschmack, und die kann ich hingegen empfehlen. Jack Links Fleischsnacks kaufen könnt ihr hauptsächlich im Internet, im normalen Handel habe ich die leider noch nicht gesehen.

 

In diesem Sinne….

 

euer Frank

——————————————————————————
Jacklinks gibts auch bei Amazon: