Geschwindigkeitswahnsinn LTE 50 MBit/s aber wofür?

Hallo zusammen,

 

ich hatte eben ein interessantes Gespräch mit einem guten Kollegen. Dieser fragte mich nach einem passenden Handy/Internet Tarif für seine Bedürfnisse. Natürlich habe ich mich gleich einmal umgeschaut, und bin natürlich auf LTE hängen geblieben. LTE ist unheimlich interessant, gerade weil es eine Bandbreite mit bis zu 50 MBit/s bietet. Das ist verdammt schnell, vor allem wesentlich schneller als mein Heimanschluss hier, und genau aus diesem Grund ist es interessant geworden. Natürlich habe ich mich erst einmal damit beschäftigt, und war begeistert als ich gelesen habe das LTE jetzt auch als Heimanschluss verfügbar ist. Das tollste daran ist ja das ich theoretisch das Modem endlich hinstellen kann, wo ICH das will, und nicht wo mein Telefonanschluss es vorgibt! Damit wäre ich in der Lage das WLan deutlich besser in meiner Wohnung verteilen, und gleichzeitig auch dafür sorgen das ich auch im Garten WLan habe, unser Telefonanschluss liegt nämlich ziemlich dämlich für solche Zwecke, und Kabel verlegen, naja ich weiß nicht, nicht so mein Ding.

Dann habe ich versucht alle Infos zusammen zu bekommen, und musste feststellen das mein Wunschtarif mit 70 Euro im Monat recht teuer ist, aber 50 MBit/s ist ja auch schon was. Das Problem ist leider nur das die Datenflat auf 30 GB Datenvolumen begrenzt ist. Ich meine wo sind wir denn? Solche Tarife hatten wir eigentlich vor vielen Jahren bereits abgelegt, bei denen einem das Datenvolumen begrenzt wird. Welchen Sinn macht es denn auch einen 50 MBit/s Anschluss führen zu wollen, und dann diesen nicht nutzen zu können, weil das Datenvolumen bereits nach 2-3 Tagen aufgebraucht ist.

Ein Film der von einem Provider wie Amazon gestreamt wird, und in Full-HD gesendet wird, hat locker seine 5-8 GB Volumen. Das bedeutet das ich persönlich nicht einmal jedes Wochenende einen Film schauen könnte, weil dasDatenvolumen bereits nach einem Wochenende aufgebraucht ist. Downloadfans werden auch nicht wirklich weit damit kommen.

Also mal ganz ehrlich was ist eure Meinung zu diesem Thema?

Ich habe gerade eben mal in mein Modem geschaut, hatte keine Videostreams, keine Downloads und nichts dergleichen, und komme mit 2 PC´s einem Nintendo 3DS XL und dem automatischen Update der PS3 auf gut und gerne knapp 1 GB Datentraffic (Downstream) für heute, nur mit surfen, aufwendigen Websites, E-Mails, Handyverbindung und 2 Spielkonsolen. Wenn ich jetzt darüber nachdenke ich würde heute Abend noch einen Film schauen wären die 50 MBit/s schnell Geschichte…

Also bitte mal ehrlich wofür LTE?

Bei kleineren und billigeren Tarifen sinkt das Freivolumen mindestens um 50%!

Was denkt ihr darüber? Ich finds Unsinn! Kein Internetanschluss ohne Full-Flat!

2 Kommentare zu Geschwindigkeitswahnsinn LTE 50 MBit/s aber wofür?

  1. Ich kann im Grunde nur zustimmen, die Tarife hebeln sich zu oft selbst aus und sind dabei zu teuer. Mehr Geschwindigkeit ist allerdings nichts schlechtes, da so immer bessere Qualität von a nach b gelangen kann.

    • Nun die Frage ist aber immer noch welche Geschwindigkeiten, und vor allem Welcher Kosten/Nutzen Aufwand ist gegeben. Klar jemand der täglich filme aus dem Netz saugt wird sich die LTE Geschwindigkeit sicherlich gerne zu gemüte führen, der scheitert aber wieder an der Begrenzung des Full-Speed Traffic. ein normaler Nutzer, so wie ich, und ich denke das ist die Regel, der das Internet für E-Mails, Fotos, Youtube, Bloggen, Nachrichten lesen, Facebook und vielleicht ab und an für Skype nutzt, der braucht auch sicherlich keine 50 MBit/sek, ganz ehrlich ich selbst habe 6 MBit, die nicht erreicht werden, und mein Rechner ist zu langsam für diese Geschwindigkeit (Laptop 2×1,2Ghz) um diese Geschwindigkeit überhaupt zu nutzen. Lediglich beim Download von Daten, wie ab und an zum rumbasteln Linuxversionen, oder den Pressepaketen zu spielen, die gerne mal ein halbes GB erreichen, merke ich meine Grenzen. Ich denke eine Leitung mit 50 MBit/s ist theoretisch schön, aber praktisch reiner unsinn, da auf Dauer die 50 MBit/s Downstream nicht garantiert werden können, und wir wieder bei einem “Bis zu” enden werden, sobald es geläufiger ist. LTE ist meiner Meinung nach definitiv zu teuer denn bessere Qualität? Mal ganz ehrlich Mobil unterwegs ist kein Full HD Handy zum TV gucken unterwegs, und die Laptops werden wohl aufgrund des begrenzten Volumens auch eher zuhause mit Filmen bestückt. Ich sehe keinen wirklichen Sinn in einer höheren Geschwindigkeit oder besseren Qualität. Da wäre mir eine bessere Netzabdeckung wesentlich lieber, wenn ich garantiert überall HSDPA erreichen könnte. Ich denke wir brauchen keinen Standard der aufgrund der Netzabdeckung nicht genutzt werden kann, der aber viel teurer ist als bisher, und auf Dauer sollte er zum Standard werden, überlastet sein wird.

      Ich selbst nutze eine Prepaidkarte mit kostenfreiem Internet (Werbefinanziert), und komme damit bei typischer Nutzung, und zuhause WLan ungefähr einen halben Monat hin, danach ist alles gedrosselt, aber bei der miesen Netzabdeckung von O2 ist das auch kein großer Unterschied, das kostet mich garnichts… wozu also massenweise Kohle verpulvern für ein unausgereiftes System das kaum jemand nutzen wird, oder kennst du einen Torrent Client für IOS oder Android, und Leute die diesen auch wirklich nutzen?

      Sorry aber für mich ist und bleibt LTE eine Spielerei für Leute mit zuviel Geld, diejenigen die diese Geschwindigkeit wirklich brauchen, brauchen vielleicht den Upload (Fotografen, Reporter und so weiter…) aber auch der ist massiv begrenzt und für Profis nun kaum nutzbar weil die Volumina zu gering sind. Ein Paparazzi der alle seine Bilder auf eine Verkaufsplattform hochlädt braucht wesentlich mehr als 5 GB Traffic im Monat…

      LG Frank

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: