Schwanz „am Arsch… “ – Aminati vermöbelt Nico Schwanz beim RTL Promiboxen

Hallo Leute,

nein ich rede nicht von meinem Nierenstein, sondern vom RTL Promiboxen,
ich habe mir gerade den Kampf angeschaut, und ganz ehrlich der Kommentar,
„Ich werd mein Ding durchziehen“, und das von einem Nico Schwanz ist schon
ein bisschen pervers Leute. Daniel Aminati, den das Publikum ausgebuht hat, bis aufs Blut, lacht nur über Michael Buffers Ansage: „Nico – still standing Schwanz“ ich hab mich weggeschmissen… Nico der immer noch stehende Schwanz… Das ist hammerhart…
ich glaube Michael Buffer weiß genau was Nico´s Name bedeutet.

So der Kampf beginnt…
… die erste Runde ist um, Daniel Aminati dominiert ganz klar den Kampf, mit Geschwindigkeit, und Power. Ganz klar das wird das Ende eines Schwänzchens. Von der Vorstellung von Daniel Aminati könnten sich schon einige Profis was abschauen. Hier herrscht zwar ganz klar die Angst davor richtig die Fresse voll zu bekommen, aber auch irgendwo merkt man das Daniel Aminati ganz klar Ali als Vorbild hat. Direkt auf die Schläfe mit der Führhand.

Ende der zweiten Runde, das Gesicht von Nico Schwanz nimmt so langsam die Farbe seiner Hose an, quietschrot, seine Schläge gleichen etwa dem Schwanzschlag einer Katze… geile Analogie was !? *sfg*
Aber bereits jetzt steht fest das Nico Schwanz garkeine Chance hat…

Dritte Runde, Respekt vor Nico Schwanz, er steht noch, auch nachdem er bereits bis 8 ausgezählt wurde. Die letzten 40 Sekunden der dritten Runde schenkt Daniel Aminati Schwanz, und lässt ihn sich erholen. Auch wenn Daniel Aminati nicht mehr ganz Zielsicher ist, wie am Anfang. Dennoch Respekt wie Nico Schwanz sich hält. Wenn Aminati jetzt will kann er den Sack zumachen, und den Schwanz auf die Bretter schicken…

Mitte der vierten Runde, aus der Ecke Nico Schwanz kommt das Handtuch geflogen. Trainer Michael Timm retter Nico Schwanz vor dem Knockout. Der verdiente Sieg, ganz klar für Daniel Aminati, und das aus für Nico Schwanz. Hätte Timm den Kampf nicht abgebrochen, dann wäre Nico Schwanz auf den Brettern gelandet. die fünfte Runde wäre das späteste Ende für den Ex-Mister Germany gewesen.

Ganz klar hier sieht man wer früher in der Schule ausgeteilt hat, und wer eingesteckt hat. Das Gesicht von Nico Schwanz leicht lädiert, können sich beide aber beim Abschluss noch lächelnd in den Arm schließen, und für die Fotos posieren. Fair war das ganze nicht, denn Nico Schwanz hatte keinerlei Chance, von Anfang an nicht, auch wenn er ein bisschen versucht hatte auszusehen wie Henry Maske, so hatte er keine Chance gegen den Ali-Fan Aminati, der alleine vom Körperbau her bereits klare Vorteile hatte.

Der Taff Moderator zeigte eine verdammt gute Show, und vor allem hat er die gesamte Technikpalette ausgenutzt. Leberhaken, Uppercut, gerade und so ziemlich jeden Schlag konnte er austeilen und als treffer landen. aber da zeigte sich auch der Unterschied von 7 Wochen hartem Training bei Daniel Aminati gegen 12 Tage Training bei Nico Schwanz. Ein Rematch würde Schwanz sicherlich gerne bestreiten aber selbst sein Trainer wiegelte sofort ab, und meinte da müssten wir verdammt lange trainieren…


Was habe ich vorausgesagt ?
Nico Schwanz gegen Daniel Aminati das wird ein Schlachtfest…
in diesem Sinne…

euer Frank The Tank

Dies stammt aus http://www.frankiestests.blogspot.com. Besucht den Blog und folgt uns auf Twitter, Facebook, Networked Blogs und Co.