Aktuelle Meldung für alle Autofahrer

Das Bundesverkehrsministerium meldete vor wenigen Tagen, das die Anzahl an Geschwindigkeitskontrollen in den nächsten Wochen und Monaten, in NRW stark ansteigen soll. Grund seien die, in den letzten jahren, enrom gestiegenen Unfallzahlen, und damit auch verbunden die Zahlen an getöteten Fußgängern, und Fahrradfahrern im Straßenverkehr. Laut einem Sprecher des Bundeverkehrsministeriums sei dies der Grund hierfür. Die leeren Städte und Komunenkassen, seien nicht der Anlass für eine stark vermehrte Kontrolle, man betonte das es keine Abzocke der Autofahrer sein solle, sondern lediglich eine rigorose Kontrollwelle zur Senkung der Unfallzahlen. Ddas Team von Frankies Testwelt begrüßt diese Entscheidung, und vor allem auch die Entscheidung in Zukunft mehr an ungewöhnlicheren Stellen zu kontrollieren, wie z.B. mitten in Wohngebieten, und an Unfallschwerpunkten. Laut Bundeverkehrsministerium sollen dafür auch in den kommenden Wochen sämtliche Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Kontrollgeräten ausgestattet werden. Die würde eine schnelle, und effiziente Kontrolle stark erleichtern, und sorge dafür das auch der Personalaufwand für Geschwindigkeitskontrollen stark abnehmen würde. Somit sei es wensentlich einfacher, und schneller möglich auch mal den Standort zu wechseln. Die neuen Kontrollgebiete sollen vor allem Unfallschwerpunkte, und Wohngebiete erfassen, bei denen sich die Anwohner beschweren, das zu schnell gefahren würde, so hieß es aus den Reihen des Ministeriums.

Deshalb an alle leser von Frankies Testwelt: passt in den kommenden Monaten ein bisschen mehr auf, auch dort wo ihr bisher nie Blitzer gesehen habt, könnte es in Zukunft wesentlich öfters blitzen. Die Menge der Kontrollen soll wahrscheinlich um den Faktor 2-4 erhöht werden, so das es noch vor Weihnachten öfters heißen dürfte: „Bitte recht freundlich!“

Wichtig, bevor jetzt gleich wieder jeder von Abzocke redet: Die Kontrollen sollen auch auf Fahrradfahrer, und Fußgänger ausgeweitet werden. Hier wird erwartet das auch in diesem Bereich wesentlich mehr Strafen verhängt werden dürften, denn es ist endlich auch in unseren Ministerien angekommen, das Fußgänger, und Radfahrer sich in den letzten Jahren an garkeine Regeln mehr halten. ich wohne selbst direkt an einer Landstraße, die nach wenigen Kilometern zu einer Bundesstraße wird. Hier fahren, trotz eindeutiger Fahrradwege täglich jede Menge Fahrradfahrer auf der Fahrbahn, und behindern den Verkehr. Auch Roller und vor allem Fußgänger benutzen die Land-/Bundesstraße vor meiner Haustür wie eine Fußgängerzone.

Aus diesem Grunde freue ich mich, der ich mich an Verkehrsregeln halte, wenn es endlich mal passiert, das ich bei 70 in der 50ér Zone überholt werde und es vor mir Blitz macht! Denn bisher passiert das meistens nur mir, wenn ich mal gerade einmal nicht aufpasse, und 70 anstatt 50 fahre, das es blitzt, die Leute die mich mit 120 Sachen überholen bleiben dann Straffrei…. Ich werde euch weiterhin berichten, wie sich diese Sache entwickelt, und ob es bei mir vor der haustüre was gebracht hat !

In diesem Sinne….

euer Frank The Tank

Dies stammt aus http://www.frankiestests.blogspot.com. Besucht den Blog und folgt uns auf Twitter, Facebook, Networked Blogs und Co.