Die Aloe – heilende Wunderpflanze oder überbewerteter neumodischer Unsinn!?

Die Aloe Vera, aus der Gattung der Aloen ist eine weit verbreitete Pflanze, zumindest in Kosmetik und Medizininprodukten. Doch welche Wirkung hat der Saft dieser Pflanze wirklich? Kann die ALoe Vera wirklich etwas bewirken oder ist sie in die gleiche Schublade wie Globoli zu stecken?

Die klassische Aloe Vera wächst in der Regel in Gruppen und hat etwa 16 Blätter, diese wachsen aus einem sehr kurzen Stamm und werden in der Regel maximal um die 50 cm lang. Lediglich der Blütenstand kann dies mit gut 90 cm noch übertreffen. Der Ursprung der Pflanze ist vermutlich die arabische Halbinsel, kultiviert wird sie allerdings mittlerweile in so gut wie allen tropischen und subtropischen Gebieten. In der klassischen Medizin ist der Aloe Vera Saft durch eindampfen verwendet worden. Dieser Saft wirkt, in seiner eingedampften Form, abführend und wird als pharmazeutische Droge bezeichnet. Das bekannte Aloe Vera Gel hingegen wird nicht aus dem abführend wirkenden Saft gewonnen sondern aus dem Wasserspeichergewebe der Pflanze. Dem Gel werden entzündungshemmende, wundheilende und immunstimulierende Eigenschaften zugeschrieben. Seine schleimige Konsistenz ist allerdings typisch und charakteristisch.

Der einnahme von Aloe Vera Kapseln hingegen ist ein wenig umstritten. Aloe Vera darf sich nicht als Medikament oder Heilmittel bezeichnen lassen, dennoch sind bereits viele klinische Studien hierzu gemacht worden. Nachgewiesen werden konnte hier eine positive Wirkung auf diverse Krankheiten wie zum Beispiel Schuppenflechte. Hier alleine konnte bei einer Studie mit Placebo Probanden eine Heilwirkung von 83% (mit Aloe Vera behandelte Patienten) zu 7% (mit Placebos behandelte Patienten) nachgewiesen werden. Selbst beim abnehmen soll Aloe Vera in verschiedensten Studien geholfen haben. Dies konnten Wissenschaftler bei Prä Diabetes Studien nachweisen. Sowohl die Blutzuckerwerte als auch das Gewicht konnten positiv beeinflusst werden.

Ob und vor allem wie ein Aloe Vera Präparat allerdings wirkt hängt vond er Verarbeitung und den genauen Inhaltsstoffen ab. Selbst bei Krebs kann Aloe Vera unterstützen und sowohl die Bildung von nekrotischem Gewebe eindämmen und auch die Tumorlast stark einschränken. Hierzu gibt es allerdings wohl noch keine genauen Studien.

Auch wenn Aloe Vera Kapseln keine besonderen „Heileigenschaften“ haben so unterstützen sie die Heilung in vielen Fällen. Jedoch nicht, wie oft behauptet im Bereich von Darmerkrankungen. Seltsamerweise hat die Aloe Vera keine nachweisbare Wirkung auf Reizdarm Syndrome oder ähnliches. Trotz allem ist die Aloe und ihre Produkte wohl wertvoller wie viele gedacht haben. Auch ich selbst war überrascht klinische Studien und Nachweise zur Wirksamkeit der Aloe Vera gefunden zu haben, aber so lernt man jeden Tag etwas dazu. Allerdings ist ebenso nachgewiesen das nur aufbereitete Produkte eine entsprechende Wirkung haben, das auskochen von eigenen Pflanzen oder ähnlichem macht keinerlei Sinn.