Pokemon Go Spieler verärgert

Pokemon Go

Pokemon begeistert Spieler in Deutschland bereits seit mehr als einem Jahr und speziell zu diesem Jubiläum hat sich Entwickler Niantic nicht lumpen lassen und einiges am Spiel verändert und erneuert. Es gibt jetzt neue Arenen. Hier können bis zu 5 Pokemon gleichzeitig eingesetzt werden, ohne das diese gleich aufwendig hochtrainiert werden müssen. Teams können ihre gesammelten Pokemon jetzt zeitgleich auf einer Arena platzieren. Das ermöglich das einfachere und längere halten einer Arena und erschwert den Kampf gegen Arenen enorm. Dafür haben die Pokemon jetzt einen Motivationsbalken, sinkt dieser, sinkt auch die Stärke der Pokemon, was natürlich vor allem gegen volle Arenen ein guter Punkt ist.

Es ist allerdings auch ein Fakt das Niantic dafür gesorgt hat das ihr jetzt wesentlich leichter an Münzen kommt. Die Echtgeldmünzen werden in Arenen gewonnen und müssen nun nicht mehr von Hand abgerufen werden, sondern werden übergeben wenn euer Pokemon zurückkehrt. Dumm an der Sache: Ihr könnt nun nur noch 50 Münzen am Tag machen, egal wieviele Pokemon an diesem Tag zurückkehren. Es lohnt sich theoretisch also nicht mehr mehr als eine oder zwei Arenen zu besetzen, was aber in der Regel keinen Spieler interessiert. Wird eine Arena zu lange gehalten gibt es auch garkeine Münzen, denn erst wenn die Pokemon zurück sind gibts auch was dafür.

Ebenfalls schlecht und vor allem Kern des aktuellen Ärgers ist eine Preiserhöhung. Wer zum Beispiel noch Münzen auf der hohen Kante hatte der wird sich jetzt selbst in den Hintern beißen. Die Preise für Taschen und Pokemon Erweiterungen sind nämlich verdoppelt worden. Konntet ihr bisher noch 100 neue Itemplätze für 200 Münzen kaufen, so sind es jetzt nur noch 50 Plätze. Das entwertet jede Münze um 50% die bisher gekauft worden ist. Spieler rund um den Globus sind darüber sehr sauer.

spielt ihr noch Pokemon Go?

25_NDS_Pokemon Black and White 2_Screenshots_01

%d Bloggern gefällt das: