Warning: include_once(/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10

Warning: include_once(): Failed opening '/customers/e/a/c/frankies-world.de/httpd.www/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w011c5b2/wp-content/advanced-cache.php on line 10
Änderung der AGB bei Mitfahrgelegenheit.de verärgert Kunden | Frankies Testwelt

Änderung der AGB bei Mitfahrgelegenheit.de verärgert Kunden

TomTom-Go-500Mitfahrgelegenheit.de ist einer der Marktführer für Mitfahrgelegenheiten in Deutschland. In direkter Zusammenarbeit mit dem ADAC ist die Seite nicht nur geprüft, sondern vor allem auch eine sehr praktische Seite. Mitfahrgelegenheit.de ist durch eine praktische App auch unterwegs nutzbar. Nutzer können hier entweder Angebote posten, oder Angebote wahrnehmen. Durch diese einfache Handelsfunktion für Mitfahrgelegenheiten kann man nicht nur eine praktische Möglichkeit für die Reisegestaltung finden, sondern auch neue Leute kennenlernen, immerhin ist man ja eine Weile zusammen unterwegs. Da haben sich schon so einige interessante Geschichten ergeben. Natürlich ist Mitfahrgelegenheit.de vor allem ein Angebot bei dem die Umwelt zusätzlich geschont wird und der Geldbeutel natürlich auch gleich mit. Meist sind die Mitfahrangebote wesentlich flexibler, schneller verfügbar und günstiger als öffentliche Verkehrsmittel. Das ganze ist eine verdammt gute Idee, eigentlich.

Leider hat der letzte Vorstoß der Webseite, das ganze besser und kundenfreundlicher zu machen einen bösen Beigeschmack hinterlassen. Gerade in sozialen Netzwerken hört man derzeit viele Beschwerden, Kunden sind verärgert weil die AGB, und damit das Finanzierungsmodell deutlich verändert worden sind. Es wurden festgelegte Ordersysteme eingeführt, zusätzlich eine feste Gebühr von 11%. Das stößt natürlich auf Wiederstand bei den aktuellen Nutzern. Viele Webseiten haben in den letzten Jahren immer wieder solch große Vorstöße gewagt und sind dabei auf viele Verärgerte Nutzer gestoßen. Natürlich gibt es einige Webseiten die solche Systeme wieder eingestampft haben. 11% Gebühren für die erfolgreiche Vermittlung einer Mitfahrgelegenheit ist schon eine ganze Menge.

Oftmals haben solche Änderungen in den AGB, bzw. bei den Zahlungsbedingungen und Gebühren schon für ein Ende der Seiten gesorgt, bzw. die Konkurrenz gestärkt. Eine Mitfahrzentrale im Internet ist natürlich eine sehr gute Sache, die Frage in wie weit sich sowas noch lohnt ist allerdings eine andere Frage. Wir sehen diesen vorstoß ebenfalls sehr kritisch. Über diese Mitfahrgelegenheiten wollen die Fahrer ja eigentlich keinen persönlichen verdienst einfahren, sondern nur die Kosten für eine längere Fahrt minimieren. Hierbei geht es nicht um ein System um Geld zu verdienen, sondern lediglich um eine Kostendeckung zu erreichen. Systeme bei denen man Geld verdienen kann wie zum Beispiel Amazon und E-Bay nehmen weniger Gebühren.

Geld tankenOb man nun bei Kostenminimierungssystemen noch großartig Gebühren nehmen sollte ist eine kritische Frage. Natürlich interessiert es uns was ihr davon haltet!? Wichtig ist für uns was ihr denkt. Natürlich informieren wir euch gerne über die Änderungen, haben das System aber selbst noch nicht genutzt. Aus diesem Grund sind wir natürlich vor allem auf eure Erfahrungen angewiesen. Praktisch ist das ganze auf jeden Fall, aber lohnt sich ein solches Mitfahrsystem noch, wenn man jetzt auch noch 11% Gebühren zahlen soll, und dabei die Flexibilität noch eingeschränkt wird? Unsere Recherchen haben bisher ergeben das die Kunden im Moment nicht wirklich zufrieden sind was die aktuellen Änderungen in den AGB von Mitfahrgelegenheit.de angeht. Wir denken das es die Situation deutlich verschlechtern kann.

Bei Mitfahrgelegenheit.de fallen laut aktueller Meldungen zu Mitfahrgelegenheit.de unter anderem Stornierungsfristen weg, zusätzlich werden Plätze blockiert wenn eine Buchung vorgenommen wird, und andere potentielle Mitfahrer können nicht mehr darauf zugreifen. Zusätzlich entfällt der Punkt das Fahrten unter 100 Kilometer Gebührenfrei waren. Eine zusätzliche Änderung ist zwar positiv, aber wieder profitieren davon nur die Mitfahrer selbst, die Fahrer werden komplett im Stich gelassen: Wer von seinem Fahrer im Stich gelassen wird kann über die Versicherung von Mitfahgelegenheit.de 100 Euro in Anspruch nehmen um eine alternative fahrt zu organisieren.

Allgemein sind es gerade die Finanziellen Dinge die immer wieder Probleme bereiten. Wir haben euch schon bei vielen anderen Gelgenheiten über solche Aktionen berichtet. Vor allem bei Dshini.net haben diese AGB Änderungen und neuen Systeme schon große Änderungen, und große Verärgerungen hervorgerufen. Trotzdem funktioniert die Seite immer noch sehr gut, und wird auch von uns noch genutzt, vielleicht nicht sonderlich aktiv, aber wir sind immer noch dabei. Mitfahrgelegenheit.de ist aber ein ganz anderes Prinzip, und kann lediglich darauf zurückgreifen das die User gerne Geld sparen möchten, und bei längeren Fahrten natürlich auch ein bisschen Rücksicht auf die Umwelt nehmen wollen. Hier bekommt man nichts geschenkt, und wenn es dann auch noch anfängt Geld zu kosten, und das gleich 11% dann wird es schon ein schweres Los. Was meint ihr? Kann Mitfahrgelegenheit.de dieses schwere Los tragen? Kennt ihr die Seite, habt ihr sie schon genutzt? Wart ihr zufrieden, und was habt ihr bezahlt?