Wir haben Spam getestet…

Schenk mir Spam ein, kleinMir ist vor kurzem da was untergekommen, ein Energydrink mit dem klangvollen Namen Spam! Eigentlich steht Spam für Abfall, und beschreibt unerwünschte elektronische Post. In unserem Fall jedoch beschreibt Spam einen Energy Drink. Spam ist nicht teuer, und in der halben Liter Dose auch nicht gerade geizig ausgestattet. Dabei ist Spam nur ein weiterer Energy Drink, der versucht sich in die Reihe der vielen Drinks einzufügen. Ob Spam wirklich das Zeug dazu hat nocheinmal in unserem Einkaufswagen zu landen oder ob wir die Dosen ausgekippt haben erfahrt ihr in unserem großen Spamtest. Auch wenn wir den Energy Drink meinen, so ist ein Spamtest doch zugegebener Weise mal was ganz anderes, oder was meint ihr? Alles über Spam erfahrt ihr hier!

Spam ist uns in den Niederlanden untergekommen, aber es gibt ja auch Leser aus diesem Land, und Grenzbewohner unter unseren Lesern. Natürlich gibt es Spam bestimmt auch in Deutschland, ich habs unter dem gewaltigen Wust an Energy Drinks bei uns noch nie gesehen. Darum nehmen wir das ganze mal für euch unter die Lupe. Beginnen wir doch einfach mal den Inhaltsstoffen, nach denen fragt ihr mich ja sonst immer, weil ich sie sonst eh vergesse… Also das wichtigste vorab:

Spam energy Drink-2Inhaltsstoffe:

Wasser, Zucker, Dextrose, Säurungsmittel, Zitronensäure, Kohlensäure, Taurin, Säureregulator, Natriumcitrat, Glukose-Fruktose-Sirup, Aroma, Koffein, Glucoronolacton, Inosit, Farbstoffe E150c, E101, Aroma, Nicotinsäureamid, Pantothenat, Vitamin B6, Vitamin B12

Nährwerte (100 mL):

Energie   203KJ, 47,7 kcal

Eiweiss 0,4 gr.

Kohlehydrate 11 gr.

Natrium < 1mg

Zucker 11 gr.

Fett 0,1 gr.

Nicotinsäureamid 7,2 mg

Pantothensäure 2,00 mg

Vitamin B6 0,8 mg

Vitamin B12 0,4 Mikrogramm

 

Die Nährwerte sind jetzt nicht sonderlich beeindruckend. Der Koffeingehalt liegt bei 30 mg/100mL, also auf dem “normalen” Niveau der überall erhältlichen Energy Drinks, hier hebt sich Spam schon einmal nicht ab. Mit einer besonderen Menge an Vitaminen kann es leider auch nicht glänzen, dafür hält sich der Kaloriengehalt in Grenzen. Die ganze Dose mit 238,5 Kalorien ist schon O.K. man sollte sich halt nicht den ganzen Tag davon ernähren, das wäre alleine aufgrund des Koffeingehaltes nicht sonderlich gesund. Die von uns getestete Dose hatte einen Inhalt von 500 mL und hat 1,29 Euro gekostet, was jetzt auch nicht sonderlich billig ist. Gut Spam ordnet sich also im Mittelfeld ein, kommen wir also zu den wichtigsten Details, dem Geschmack, und der Wirkung natürlich!

Geschmack & Wirkung von Spam Energy Drink

Spam energy Drink-8

Spam sieht nicht nur aus wie ein klassischer Energy Drink, sondern schmeckt auch ziemlich klassisch. Es ist aber nicht so dermaßen süß, wie andere, und schmeckt auch nicht ölig, wie es bei anderen Energy Drinks oft vorkommt, wenn sie zuviel Zucker enthalten. Es schmeckt dann immer irgendwie nach Zuckermasse. Spam ist hier anders, und ich kann an dieser Stelle schon sagen das wir Spam mögen. Spam natürlich nur den Energy Drink können wir echt gut leiden! Nicht zu stark, nicht zu süß, und vor allem nicht zu extrem. Spam ist vom Geschmack her wirklich ein wunderbares Zwischending, geschmacklich zwischen Red Bull und einem billigen Energydrink aus dem Discounter. Einen Geschmack korrekt zu beschreiben ist natürlich nicht einfach, deshalb probiert es einfach selbst. Ein Original Red Bull, das mag ich ja nicht wirklich, ist definitiv viel zu stark. Spam ist kein perfektes Produkt das man unbedingt gesehen haben muss, aber Spam ist ein durchaus solider Energy Drink den man kaufen kann, und den man auch sehr gut trinken kann. Ein gutes Produkt mit einem tollen Namen! Spam ist definitiv kein Spam, sondern ein guter Energy Drink den man auch wieder kaufen kann! Unsere Kaufempfehlung gibt es!

2 Kommentare zu Wir haben Spam getestet…

  1. toller Bericht, ich hätte mir den Drink auch schon alleine wegen des Namens gekauft :D

    • … und genau darum hab ich den auch gekauft, dachte mir das ist mal außergewöhnlich, aber die Firma scheint echt nicht klein zu sein…

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: