Der Freitagsfüller – Das Freitagswissen

DSC_3116klein

Es grüßt das „F“, das steht für Frank, das bin ich, oder natürlich auch für Freitag, der heute ist! Wusstet ihr eigentlich das der Freitag kein einfacher Tag ist, sondern wirklich eine Bedeutung hat? Ja klar, morgen ist Wochenende, viele von uns legen heute im laufe des Tages die Arbeit nieder, und freuen sich darauf am Wochenende Familie und Freunde zu treffen. Aber der Freitag hat nicht nur die Bedeutung das es einmal der letzte Arbeitstag der Woche gewesen ist, das ist ja heute nicht mehr so, Samstags wird gearbeitet, andere arbeiten Schicht und so weiter. Man könnte meinen der Freitag ist dadurch in seiner Bedeutung gesunken, und nicht mehr aktuell, aber Fakt ist, das die Bedeutung Wochenende, für Freitag nicht stimmt.

Der Freitag ist traditionell in vielen Religionen als Rüsttag bekannt. In der christlichen Welt ist der Begriff Rüsttag nicht so bekannt, in der jüdischen schon viel eher. Aber auch bei uns Christen ist der Freitag von Bedeutung. An jedem Freitag soll man die Auferstehung Jesu Christi feiern, und aus Respekt kein Fleisch essen, daher kommt auch das klassische Fischessen am Freitag. Im Abrahamitischen ist יום שישי (jom schischi, der sechste Tag) als Vorabend des Sabbat bekannt, der mit Einsatz der Dunkelheit am Freitag beginnt. Aber auch im muslimischen ist der Freitag ein besonders wichtiger Tag. Es ist der Tag an dem das große Freitagsgebet abgehalten wird, ein Tag der Zusammenkunft sozusagen.  Der Name des Tages Dschuma kommt aus dem Arabischen, vom Wort Dschem, das soviel bedeutet wie Zusammenkunft, Zusammentragen. Im Koran heißt es:  „O ihr, die ihr glaubt! Wenn am Tage des Versammelns, zum Gebet gerufen wird, dann eilt zum (gemeinsamen) Gedenken an Allah und lasst den Handel ruhen. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet.“ [62:9], was darauf hindeutet das der Tag eine ähnliche Bedeutung, wie bei uns Christen hat, ein Gedenktag für Gott. Aber auch davor sagte bereits der Prophet in einem Hadith: „Der beste Tag an dem die Sonne aufgeht, ist der Freitag: Adam wurde an diesem Tag erschaffen, an diesem Tag ging er ins Paradies ein und wieder an einem Freitag wurde er aus diesem hinausgeschickt; auch das Jüngste Gericht wird an diesem Tag anbrechen.“ (Müslim, „Dschuma“, 18).

Bei uns ist der Freitag von der Siebentagewoche der Römer übernommen worden. Bei denen war der Freitag übrigens Dies Veneris, der Tag der Liebesgöttin Venus. Bei den Germanenstämmen, die das übernommen haben war der Tag ebenfalls nach der Liebesgöttin benannt, diese hieß nur Frija, womit ihr langsam sicherlich seht worauf wir hinaus wollen. Der Freitag hat also nicht nur eine sehr lange Tradition, und vor allem einen wirklich bedeutsamen Hintergrund, sondern ist auch unser Lieblingstag in der Woche, oder etwa nicht? Hier zeigt sich auch die wichtige Bedeutung des Freitags, er ist ein Tag des Gedenkens an unsere Religionen, ein Tag der Liebesgöttinnen, der Vorabend wichtiger Ereignisse, und mit Ruhe uns Frieden zu begehen.

Nehmt euch daran ein Beispiel, und denkt ein bisschen daran, das egal ob ihr Christen, Juden oder Moslems seid, einer anderen Religion angehört, oder vielleicht sogar Atheist, der Freitag ist ein Tag, den ihr in Ehren halten solltet. Soviel dazu…

My beautiful pictureJetzt gibt für jeden der es haben will, noch ein Bild für den Blog, oder Facebook, zur freien, lizenfreien Verbreitung mit Quellenangabe (www.Frankies-World.de). Solange ihr angebt das ihr das Bild von uns habt, dürft ihr es frei verwenden! Also viel Spaß am Wochenende, von uns hört ihr natürlich auch weiterhin regelmäßig, wir werden kein Wochenende machen, wir versorgen euch heute Abend wieder mit frischen Infos, und neuen Fakten!

In diesem Sinne…

euer Frank& das Team von Frankies Testwelt