Curry at it´s Best – Schaschlikbrüder im Test – Ruhrfeuer Original

Das Ruhrfeuer von den Schaschlikbrüdern Timo Winter und Dietmar Haubold ist eine Currysauce aus dem Gourmetbereich. Unsere Erwartungen im Test waren natürlich anhand des Namens schon einmal sehr hoch. Ruhrfeuer, was für ein Name, da erwartet man doch eine feurige Sauce mit pikantem Geschmack. dafür standen uns im Test insgesamt 3 verschiedene Schärfegrade zur Verfügung. Angefangen bei „für Mädchen“ über „ordentlich“ bis hin zu „Fortgeschritten“, da sollte doch für jeden eigentlich was dabei sein. Unser Currywurst-Test soll hier einfach einmal Klarheit schaffen. Eine Gourmetsauce hat natürlich auch ihren Preis, und so reden wir hier nicht von einem Billigprodukt aus dem Discounter sondern ein Produkt ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Aromen, Konservierungsmittel und/oder kennzeichnungpflichtige Zusatzstoffe. Für das original Ruhrfeuer werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet iwe zum Beispiel Chili, Paprika, Wasser, Peperoni, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Bockshornklee oder Senfsaat. Bei dieser halbwegs illustren Auswahl darf man wirklich von einer Gourmetsauce reden!

Die drei Schwierigkeitsgrade beginnen bei „für Mädchen“, und hier wollen wir auch gleich einmal auf die Schärfe eingehen. Das erste Level ist eine leckere Sauce, mit einem leichten Paprikageschmack, und einer guten Fruchtnote. Wo diese fruchtige Note herkommt kann ich mir nicht erklären, aber eine angenehme Curry-Frucht-Note lässt sich absolut nicht verneinen. Nun erklärt sich aber der Name des Levels „Für Mädchen“ schon ganz von alleine, Schärfe sucht man hier vergebens, dafür bekommt man einen sehr guten und würzigen, leicht fruchtigen Geschmack!

Das Level 2, ordentlich, bringt langsam ein bisschen Schärfe ins Spiel. Der fruchtige Geschmack dominiert immer noch, und ein hauch leichter Schärfe ist vernehmbar. Der Fairheit halber muss ich sagen das meine Freundin, die scharfes Essen gar nicht mag, bei Level 1 noch mitgehalten hat, und bei Level 2, „ordentlich“, bereits versagt hat. Das war ihr zu scharf, viel zu scharf. Um hier für einen normalen Vergleichswert zu sorgen sei zu sagen das ein korrekt zubereitetes Fixtütchen Chili´Con´Carne, was übrigens Chili mit Fleisch bedeutet, sie bereits aus der Bahn wirft!

Las but not least kommen wir zum dritten Level, „Fortgeschritten“, wo es langsam interessant wurde. Hier merkt man eine deutlich Schärfe, angenehm, und nicht auftragend. Vor allem kommt trotz einer durchschnittlichen Schärfe der Geschmack der sauce nicht zu kurz. Das begeistert mich, bleibt es doch immer noch ein kleines Geheimnis wie man das wirklich hinbekommt. Ich für meinen Teil habe schon viele Saucen entworfen, teilweise auch sehr lecker, und auch recht scharf, aber leider war der Geschmack nicht mehr da, wenn die Schärfe passte, das ist hier anders. Die Schärfe „Fortgeschritten“ würde ich für mich persönlich jetzt mal als „ganz nett“ bezeichnen wollen. Es gibt bei mir einen wichtigen Grundsatz was scharfes Essen angeht: „Solange ich nicht schwitze wars nicht scharf!“, und das war hier nicht der Fall.

Das Original Ruhrfeuer Rezept hat es also nicht geschafft meine persönlichen Erwartungen zu erfüllen, dafür hätte ich mir wesentlich mehr Schärfe in den einzelnen Leveln erwartet. Bei der aktuellen Aufstellung muss auf jeden Fall nachgelegt werden, hier gehören noch mindestens 3 weitere Schärfegrade dazu: „Profi“ (Zwei Chilis), „Feuerspeier“ (Drei Chilis) und „Ruhrfeuer“, „Höllenschlund“ oder „Feuerschneise“ (Vier Chilis)! Natürlich kann ich aber nicht nur Kritik üben, denn der Geschmack der Sauce war hervorragend, absolut interessant. Natürlich hat mir der angenehme Geschmack ein wenig den Test vermiest, denn eigentlich wollte ich die Schärfe beurteilen, und dann kommt ein guter Geschmack einer guten Schärfe dazwischen. Da das ganze natürlich nicht schlecht ist war ich doch überrascht, aus diesem Grund werde ich die Ruhrfeuer Gourmet Currysauce gerne empfehlen. Also schaut mal vorbei bei den Schaschlikbrüdern Timo und Dietmar, denn es gibt natürlich auch einen Onlineshop falls ihr die Sauce nicht im Laden bekommt!

In diesem Sinne…

euer Frank The Tank